Siri-Alternative für Android: Google Majel in Arbeit

Daniel Kuhn 44

Dass auch Google an einer verbesserten Sprachsteuerung arbeitet, ist bereits bekannt. Spätestens im Zuge des virtuellen Assistenten Siri, der zusammen mit Apples iPhone 4S vorgestellt wurde, wünschen sich viele Android-Nutzer eine ähnliche Funktion auch für ihre Geräte. Während einige darauf waren, bis Siri endlich vollständig auf nicht-Apple-Geräten läuft, plant Google zum Glück keinen direkten Siri-Klon, wie neue Informationen zeigen.

Siri-Alternative für Android: Google Majel in Arbeit

Matias Duarte, Android-Produkt-Manager bei Google hat bereits im Oktober durchblicken lassen, dass Google einen anderen Ansatz verfolgt, als die Konkurrenz aus Cupertino. Dafür hat er den persönlichen Assistenten auf dem iPhone 4S mit Protokoll-Droiden wie C3PO aus Star Wars verglichen, während die Alternative von Android eher dem Bord-Computer in Star Trek entspräche.

Genauer soll das bedeuten, dass die Sprachsteuerung unter Android keine eigene Persönlichkeit erhalten wird, die versucht, Dinge für den Nutzer zu erledigen – vielmehr sollen alle Teile des Betriebssystems Teil des „Computers“ sein. Noch genauer sollen alle Funktionen, die sonst mit dem Finger bedient werden, für Spracheingabe vorbereitet sein und nur auf die entsprechenden Kommandos des Nutzers warten. Diese Kommandos sollen dabei nicht mehr wie bei der bereits in Android enthaltenen Sprachsteuerung sehr speziell ausfallen („Sende E-Mail an …“ oder „Navigiere zu …“) sondern viel stärker an die natürliche Sprache der Nutzer angelehnt sein – ganz ähnlich wie bei Siri.

Das Projekt, das auf den Namen Majel hört – eine Referenz an die Sprecherin des Star Trek Boardcomputers Majel Barrett-Roddenberry – wird gerade unter Hochdruck entwickelt, da es angeblich noch dieses Jahr als erstes Ergebnis des neuen Google X-Labors erscheinen soll. Da „dieses Jahr“ allerdings nur noch etwas mehr als zwei Wochen lang ist, halten wir einen Release Anfang 2012 für realistischer. Es ist aber auch denkbar, dass Google eine abgespeckte Version herausbringt, die anfangs nur die nötigsten Funktionen unterstützt und erst später erweitert wird.

Was haltet ihr von einer verbesserten Sprachsteuerung unter Android? Würdet ihr in euer Smartphone sprechen oder findet ihr die Eingabe per Finger völlig ausreichend? In den Kommentaren könnt ihr wie gewohnt sprechen, äh, diskutieren.
Quelle: androidandme.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung