SnapNPlay: Android-App fotografiert Noten, spielt sie als Musik ab

Frank Ritter 5

Die App SnapNPlay ist noch nicht fertig. Dennoch ist die Idee dahinter so genial, dass sie einen eigenen Artikel auf androidnext verdient hat. Mit SnapNPlay kann man Musiknoten vom Notenblatt abfotografieren, die App wandelt diese dann in echte Töne um, die vom Smartphone in selbst anpassbarer Geschwindigkeit abgespielt werden.

So wie es in den Videos aussieht, hat die App noch ein wenig Nachholbedarf in Sachen UI-Design. Das macht aus meiner Sicht aber überhaupt nichts, denn hier handelt es sich in erster Linie um ein Proof of Concept.

Otis In Disneyland -- SnapNPlay.

Weitere Beispiel-Videos findet man im YouTube-Kanal von SnapNPlay.

Man fotografiert also eine einzelne Zeile eines Notenblattes und die App spielt die Noten sogleich als echte Musik in MIDI-Qualität ab, deren Geschwindigkeit nachträglich noch anpassbar ist.

Wir wissen noch nicht, welche Funktionen in der App schlussendlich enthalten sein werden, denn die YouTube-Videos und der vage Release-Termin im Mai sind bislang die einzigen Informationshäppchen, die an die Öffentlichkeit gedrungen sind. Wir würden uns natürlich wünschen, dass man auch mehrere Zeilen fotografieren kann, und die App diese Musik entsprechend abspielt. Wünschenswert wären auch selbst auswählbare Instrumente zum Abspielen - also eine Auswahl, ob synthetische Gitarren- Klavier oder - meinetwegen - Klänge aus einem Dudelsack - verwendet werden.

Wir werden das innovative Projekt SnapNPlay weiter im Blick behalten und euch zu Weiterentwicklungen der App natürlich auf dem Laufenden halten.

Gibt es Musiker unter euch, die eine sinnvolle Verwendung für eine Notenlese- und Abspiel-App wie SnapNPlay hätten? Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr euch wünschen, dass eine vergleichbare Technik auch in Google Googles Einzug hält? Eure Meinungen und Wünsche könnt ihr gerne in die Kommentare posten.

Quelle: AtomicMPC.com.au [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung