Und sonst so? Letzte Neuigkeiten aus dem Android-Pool (Freitag, 16.09.2011)

Frank Ritter 2

Freitagnacht im Spätsommer Herbst des Jahres 2011. Ganz Deutschland hat Karaffen mit Hagebuttentee auf den Teakholztisch gestellt, um den Beginn des Wochenendes stilgerecht einzuläuten. Ganz Deutschland? Nein. Ein kleiner, unbeugsamer Chefredakteur trotzt dem omnipräsenten Drang zum Freitagsschwof und verweigert sich dem Gang zum Tanztee in den Milchbars der Szenebezirke. Es gibt schließlich immer noch etwas zu tun: Zum Beispiel die treue Leserschaft von androidnext.de mit einer sorgsam zusammengestellten und zurückhaltend kommentierten Linkliste erfreuen. Auf geht’s.

Hardware

In den USA ward ein günstiges LTE-Einstiegsmodell mit dem skurrilen Namen Pantech Breakout gesichtet. Und das erinnert nicht nur in seiner Form an ein Nexus S, es hat auch ganz ähnliche Specs: 1 GHz-CPU, 4 Zoll-Screen, Android 2.3.

In der WebTop-Software von Motorolas Atrix-Netbook-Dockingstation sind zwei mögliche (Code-)Namen für neue Geräte aufgetaucht: „Edison“ und „Common“.

Noch einmal Motorola: In einem von pocketnow gefundenen Foto taucht in den EXIF-Daten der Gerätename „DROID Razr“ auf, was nichts weniger als die Wiederbelebung der weltweit enorm erfolgreichen Razr-Marke und die Hinführung in die Android-Welt bedeuten könnte.

Ein bisschen mehr Speicher schadet ja nie. Da kommen die neuen 64 GB fassenden microSDXC-Speicherkarten von SanDisk gerade recht. Diese laufen leider noch nicht in den meisten aktuellen Geräten, aber zu vielen 2012er-Smartphones könnte das Kärtchen schon kompatibel sein. Bis dahin wird das Ding hoffentlich auch etwas günstiger -- der aktuelle Verkaufspreis liegt bei umgerechnet rund 160 Euro.

Das Sharp Galapagos-Tablet wird international bald nur noch in 7 Zoll verkauft. Die Varianten in 5 und 10 Zoll werden, zunächst ersatzlos, gestrichen. Angeblich sollen nicht die schlechten Verkäufe daran schuld sein. Hätte uns auch schwer gewundert, bei all den Galapagos-Tablets, die man ständig und überall im Alltag erblicken kann.

Alleinstellungsmerkmal des HTC Sensation XE sollen ja die Rottöne sein, in die das Drephone (hab ich mir selber ausgedacht, den Begriff) dominant getaucht wird. Jedoch: Denkste. Die Briten kochen mal wieder ihr eigenes Haggis Süppchen und kriegen ein schneeweißes HTCSXE. Wirkt gleich viel unschuldiger, das Teil. Und: Es erscheint am 1. Oktober zu einem Preis von 490 Pfund (ca. 560 Euro).

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Software

Dass Smartphones in China unter wohl nicht allzu optimalen Arbeitsbedingungen zusammengebaut werden, ist bekannt. Dieser Problematik widmet sich das satirische Minispiel-Sammlung „The Phone Story“ mit gesellschaftskritischem Effet: So muss man etwa in einer Handyfabrik Arbeiter auffangen, welche sich vom Dach stürzen. Ein Seitenhieb mit dem Holzhammer auf die bekannt gewordenen Selbstmorde in den chinesischen Foxconn-Fabriken, in denen iPhones hergestellt werden. Das Spiel wurde aus dem Apple App Store geworfen -- unter Android kann man „The Phone Story“ aber für 0,72 Euro kaufen. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Zwecke. Mehr dazu bei Wired UK.

Rollenspielfreunde aufgemerkt: Das Spiel Final Fantasy Legends kommt auf’s Android-Gerät. Und zwar schon… Trommelwirbel… 2012! Okay, nicht „schon“, sondern „erst“ 2012. Es soll sich um ein Spiel handeln, das deutlich an die 16-Bit-Ära erinnert, als Final Fantasy hierzulande noch Mystic Quest hieß. Hach, dann braucht’s a eigentlich nur noch Zelda, oder?

Noch in diesem Jahr, und zwar Mitte November, erscheint der Soccerknaller Fifa 12, in der Android-Welt aber exklusiv auf dem Sony Ericsson Xperia Play.

Und der Rest

Apple klagt -- nach Deutschland und Japan -- auch in Großbritannien gegen Samsung. Um welche Geräte es sich genau handelt, die Apple in der Firmenehre als weltgrößte Drama Queen verletzt sieht, ist noch nicht bekannt.

Sphero, den per Smartphone steuerbaren Ball, gibt es bald auch mit Android-Unterstützung. Endlich!

Die Seifenkiste Das Konzeptauto Volkswagen Nils hat nicht nur einen total bekloppten Namen, sondern auch ein HTC Desire HD als Navigationshilfe.

Hat nix mit Android zu tun, ist aber dennoch erwähnenswert: Das wunderbare 3D-Knobelspiel Portal für PC und Mac gibt es gerade mal wieder kostenlos zum Download. Allerfeinste Wochenendunterhaltung, wenn ihr mich fragt.

Aus dem Blog Bonkers World stammt diese recht zutreffende Karikatur zur Klagewelle von Apple gegen Samsung und Android.

Binkers World Comic

Das androidnext-Team wünscht euch ein schönes Wochenende!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung