Und sonst so? Letzte Neuigkeiten aus der Android-Optimus-Galaxy (Donnerstag, 11.10.2012)

Frank Ritter 4

Kinder, wie die Zeit vergeht. Werfen wir doch spaßeshalber mal einen Blick zurück, was heute vor exakt einem Jahr geschah: Da taten wir Bilder bei Picasa auf, die bestätigten, dass das Nexus Prime offenbar doch Galaxy Nexus heißen sollte, es kamen erste Gerüchte zum Galaxy S3 auf, die aus heutiger (und auch schon aus damaliger) Sicht abstrus klingen und vom ASUS Transformer 2, dem späteren Transformer Prime gab es einen ersten Händler-Leak. Schließlich haben wir am 11.10.2011 auch unseren Podcast Nummer 5 gedreht, der heute ob fast ein bisschen kurios anmuten mag. Aber das ist alles Schnee von gestern, genau wie es die kleineren Meldungen des Tages morgen sein werden, die wir hier in der beliebten Restekolumne für euch aufbereiten.

Und sonst so? Letzte Neuigkeiten aus der Android-Optimus-Galaxy (Donnerstag, 11.10.2012)

Tablets

Ein Japaner hat jüngst unverhofft ein 32 GB-Modell des Nexus 7 erhalten, obwohl er nur eines mit 16 GB bestellt hatte. Möglich, dass das kein einmaliger Lapsus war - denn Gerüchten zufolge will Google das 16 GB-Modell komplett abschaffen und durch eine 32 GB-Variante ersetzen.

HTC will angeblich keine Tablets mehr bauen, aber den Markt weiterhin beobachten. Wir waren auch schon einmal erschütterter.

Nicht nur in den USA, sondern auch bei uns wird man die Werbung von den Kindle Fire-Tablets entfernen können. Kostenpunkt: Einmalig 15 Euro.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Phablets (Yeah, I know …)

Wer schon ein Samsung Galaxy Note 2 hat und damit den üblichen nicht mehr von der Herstellergarantie gedeckten Unsinn anstellen will - Root, Recovery, Komplettbackup und ähnliches - kann das komfortabel mit dem Galaxy Note 2 Toolkit für Windows tun.

Ebenjenes Galaxy Note 2 kommt ja in einigen Wochen auch in einer speziellen LTE-Variante auf den Markt. Auf einer Geräte-Vorschau-Seite haben wir herausgefunden, dass man das Turbo-Phablet nicht nur im freien Handel, sondern auch als Vertragszugabe mindestens auch bei Vodafone bekommen wird.

Smartphones

Kann man leider nicht hier einbetten, sieht aber toll aus - eine frei drehbares 360°-Grad-Foto des LG Nexus [Optimus/4/Wasauchimmer] ist bei tech.onliner.by gepostet worden.

Der Bann ist geliftet! Samsung und Google dürfen das Galaxy Nexus in den USA wieder verkaufen.

Das Samsung Galaxy S3 Mini ist, wie erwartet, soeben in Frankfurt offiziell vorgestellt worden. Zu unserem gestrigen Artikel ist nichts mehr hinzuzufügen.

Vieltipper in den USA bekommen mal wieder Fingerfutter: Das LG Mach ist ein vertikaler QWERTY-Tastatur-Slider mit - immerhin - einer Dual Core-CPU. Freut uns, hätten wir auch ganz gern. Liebe Hersteller: Es gibt auch in Europa eine kleine, aber eingeschworene Gemeinde an Nutzern, die sich nach einem Tastaturhandy mit halbwegs brauchbaren Specs sehnt. Seit dem HTC Desire Z und dem Motorola Milestone 2 haben wir hier nichts dergleichen mehr gehabt - also bitte bringt Geräte wie das LG Mach oder das Motorola DROID 4 auch in die alte Welt!

Sharp bringt ein kurioses Android-Smartphone nach Japan - Das Sharp DM014SH 4G hat ähnliche Specs wie das LG Optimus G (4,5 Zoll HD-Display, Snapdragon S4 Pro, 13 MP Kamera), kommt aber im Disney-Look. Das heißt: In Weiß oder Pink, mit Vintage-Micky und/oder -Minni beim Knutschen drauf. Herzallerliebst.

Software

Endlich kann man auch für Google-Kontakte hochauflösende Bilder hochladen - zumindest über die Gmail-Kontaktverwaltung. Die Bilder werden umgehend mit Android synchronisiert und erfreuen den Nutzer bei Anrufen der entsprechenden Person zukünftig mit der dazugehörigen Visage und endlich auch im Detail studierbaren Hautunreinheiten. Mehr darüber und absichtlich verpixelte Beispielbilder gibt es bei Caschy.

WhatsApp wird derzeit von diversen kleinen und großen Datenschutzskandalen geplagt. Gut zu wissen, dass es Alternativen gibt. Ein Team der LMU München entwickelt derzeit eine viel versprechende WhatsApp-Alternative mit dem Namen Vegas, die man im Auge behalten sollte. Eine Alpha-Version steht Interessierten zum Ausprobieren zur Verfügung.

Firefox 16 ist da, natürlich auch für Android. Neben Performanceverbesserungen ist auch ein Reader-Mode eingebaut, der einen Readability/Pocket-ähnlichen Lesemodus mitbringt. Im Play Store gibt es den Download.

Navi-Softwareanbieter CoPilot macht sich über den etwas misslungenen Start der TomTom-App für Android lustig und betont, dass die eigene App deutlich mehr Geräte unterstützt.

Und der Rest

Nachdem es beim Launch des Nexus 7 einige Kritik am unterdurchschnittlichen Support für das Gerät gab, sucht Google jetzt Service-Mitarbeiter für ein Call-Center. Na, wenn da mal nicht ein Schwung neuer Geräte ins Haus steht …

Google hat seine mobile Startseite aufgehübscht. Dort öffnet sich jetzt auf Knopfdruck/-tapp ein Seitenmenü, ähnlich wie wir es aus der Google+-App kennen.

Google ermöglicht Entwicklern im Play Store, neben Subscriptions, also Content-Abonnements, nun auch Probe-Abos anzubieten.

Die Google Play-Dienste sind nun auch bei Google TV gelandet. Was zur Folge hat, dass man etwa bei Play Movies geliehene Filme auch im Fernseher schauen kann. Irgendwie … naheliegend.

Das war es von uns für heute. Schönen Abend euch!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung