ViewSonic: 22-Zoll-Tablet mit Android 4.0 in der Mache

Frank Ritter 2

22 Zoll entspricht der Größe aktueller Computer-Monitore in FullHD. Der US-Konzern ViewSonic will diese Größe nun auch für Tablets salonfähig machen. Gerüchteweise will ViewSonic ein solches Gerät mit Android 4.0 nächste Woche vorstellen.

ViewSonic kann man guten Gewissens als einfallsreichen Konzern bezeichnen, denn in den letzten Jahren hat sich der US-Amerikanisch Konzern immer wieder interessante Nischen für seine Produkte herausgesucht, auch wenn man qualitativ meist nicht mit A-List-Konkurrenten wie HTC und Samsung mithalten kann. So setzte man als einer der ersten Konzerne in der Breite auf Android-Smartphones mit Dual-SIM oder brachte ein mit einer Dual-Boot-Funktion für Windows 7 und Android.

Nun hat sich ViewSonic ein neues bislang wenig beackertes Feld herausgesucht: Zur Computex in Taiwan nächste Woche will man einen „Smart Business Tablet Monitor“ auf den Markt bringen. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein Tablet mit 22 Zoll-Displaydiagonale und Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“. Details zu Spezifikationen, Bildschirmauflösung, Akkugröße und Preis sind noch nicht veröffentlicht - bislang hat das Gerät lediglich Gerüchtestatus.

Wir sind definitiv gespannt auf dieses ungewöhnliche Konzept, das durchaus funktionieren könnte - etwa als Wandbehang in Büros, welcher aktuelle Statistiken auswirft und auch für Präsentationen oder das schnelle Websurfen zwischendurch verwendet werden kann. Es kommt darauf an, ob ViewSonic es schafft, das Konzept gut auszuführen. Wir hoffen, dass eine starke CPU-GPU-Combo in dem Gerät werkelt, damit die beeindruckende Größe des Tablonitors (diese Wortschöpfung stammt von uns und darf unlizenziert weiterverwendet werden) auch ruckelfrei zur Geltung kommt. Zudem würden wir uns mindestens FullHD-Auflösung wünschen.

Fraglich bleibt natürlich auch, wie das Gerät transportiert werden soll, denn gewiss ist es mit diesem Formfaktor sperrig, bruchanfällig und schwer. Hier muss sich ViewSonic definitiv etwas einfallen lassen - denn wenn das Device nicht transportabel ist, kann man es auch nicht mehr als Tablet bezeichnen - dann handelt es sich um einen Monitor mit Recheneinheit und Touchscreen.

Dass Tabletgrößen jenseits der 10,1 Zoll-Bildschirmdiagonale Erfolg haben könnten, zeigen die Diskussionen und Reaktionen um das Toshiba AT330 mit 13,3 Zoll sowie auf Samsungs Tablet-Prototypen mit 11,6 Zoll. Was meint ihr, könnte der 22-Zoll-Gigant von Viewsonic einen Markt finden? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: T3 [via Android Central]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung