Wer nach beliebten Anime-Serien wie Black Clover, Attack on Titan oder My Hero Academia sucht, landete oft bei der Webseite Anime4You. Fast alle bekannten Animes gab es dort kostenlos im Stream. Inzwischen ist die Seite aber offline. Wo gibt es Alternativen für Animes im Stream?

 
Anime
Facts 

Anime4You war zwar ein äußerst beliebtes, aber nicht erlaubtes Angebot. Alle Hintergründe zu vielen Streams, die kostenlos im Netz verfügbar sind, erklärt GIGA im Video:

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Was nicht? Abonniere uns
auf YouTube

Nutzer von Streaming-Seiten konnten sich lange Zeit mit der sogenannten „rechtlichen Grauzone“ rausreden. Demnach sei das Ansehen eines Streams nicht wirklich verboten, da man ja keine Raubkopie erstelle, wie bei einem Download. Wirklich strafbar mache sich also nur der Portalbetreiber und nicht der Nutzer. Seit einiger Zeit zieht dieses Argument nicht mehr: Der EuGH (Europäische Gerichtshof) entschied 2017, dass auch Nutzer genau hinschauen müssen, wo sie sich Sachen im Netz ansehen. Das gilt auch für Anime4You. Inzwischen ist die Seite offline. Der Betreiber hat sich „aus privaten Gründen“ entschlossen, den Dienst vom Netz zu nehmen.

 

Alternativen zu Anime4You

Verzichten müsst ihr trotzdem nicht auf neue Anime-Kost. Zwar werden wir an dieser Stelle keine alternativen Angebote mit illegalen Streams vorschlagen, doch auch auf der sicheren Seite gibt es einige gute Portale, bei denen ihr die Macher noch unterstützen könnt. Inzwischen finden sich zum Beispiel bei den Streaming-Riesen viele Anime-Inhalte. Nutzt ihr einen der Online-Video-Dienste eh schon, werdet ihr hier mit zahlreichen Highlights aus Fernost versorgt:

Auch in den von den Privatsendern betriebenen Streaming-Angeboten findet ihr viele Anime-Perlen:

Der Dienst Netzkino ist sogar kostenlos und legal. Hier findet ihr neben „normalen“ Filmen auch viele Inhalte aus Japan und Co.

Reicht euch das Angebot nicht oder habt ihr dort schon alles durchgeschaut, gibt es weitere Seiten, die wie Anime4You Inhalte per Stream anbieten. Zu den beliebtesten Seiten, die in Deutschland laufen, gehören:

  • Crunchyroll
  • Anime on Demand
  • WAKANIM

In einem anderen Artikel stellen wir die Top-Seiten für Animes im Stream ausführlich vor:

Sind Seiten wie Anime4You legal?

Anime4You folgt dem Muster der meisten Streaming-Portale: Die Webseite ist im Prinzip eine Datenbank mit allen erdenklichen Anime-Serien. Wählt man eine Serie aus, werden weiterführende Links zu Streaming-Hostern angezeigt. Anime4You speichert auf seinen Servern keine Stream-Daten, sondern leitet nur weiter.

Erlaubt ist das Ansehen natürlich trotzdem nicht. Bei den Serien und Filmen, die ihr auf Anime4You findet, handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Anbieter im Netz dürfen diese Inhalte nur dann zeigen, wenn sie die Lizenzen dafür haben. Anime4You verfügt logischerweise nicht über die Lizenzen für tausende von Anime-Serien und stellt diese einfach so kostenlos zur Verfügung. Die Nutzung von Anime4You verstößt daher gegen das Urheberrecht und stellt eine illegale Handlung dar.

Diese Anime-Serien bekommt ihr mit der Amazon-Prime-Video-Flatrate:

Was passiert, wenn man sich One Piece, Naruto und Co. bei Anime4You anschaut?

Wir raten dringend davon ab, Webseiten wie Anime4You zu nutzen. Das Risiko abgemahnt zu werden, ist nach dem jüngsten EuGH-Urteil auch für Verbraucher gestiegen. Der Rechtehalter einer Serie könnte argumentieren, dass ihr hättet wissen müssen, dass ihr mit dem Nutzen von Anime4You einen offensichtlichen Verstoß gegen das Urheberrecht begeht.

Wenn tatsächlich eine Abmahnung erfolgt, drohen hohe Geldstrafen, die sich schnell auf mehrere hundert Euro belaufen können. Dieses Risiko könnt ihr einfach vermeiden, indem ihr legale Streaming-Seiten wie Anime on Demand oder Crunchyroll nutzt. Crunchyroll bietet ebenfalls hunderte von Animes kostenlos an und verlangt im Gegenzug nur, dass ihr kleinere Werbeeinblendungen hinnehmen müsst.

Experten-Quiz für Anime-Fans: Erkennt ihr diese 99 Serien an einem einzigen Bild?

Mit Kissanime wurde vor einiger Zeit bereits eine weitere, beliebte Anime-Seite vom Netz genommen. Auch hier sind rechtliche Gründe verantwortlich.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.