Cowboy Bebop Realfilm? Live-Action-Serie des Kult-Animes geplant

Thomas Kolkmann

„Cowboy Bebop“ soll nun doch eine Live-Action-Adaption in Serienform bekommen. Nachdem vor ungefähr zehn Jahren bereits das Gerücht aufkam, dass Keanu Reeves demnächst als Spike Spiegel über die Kinoleinwände laufen sollte, scheint der 1998er-Anime-Klassiker nun wirklich nicht mehr vor einer Realverfilmung verschont zu bleiben.

Cowboy Bebop.

Cowboy Bebop (Live-Action-Serie) – Infos

Marty Adelsteins Filmstudio „Tomorrow Studios“ soll mit den „ITV Studios“ zusammen an einer Live-Action-Adaption des kultigen Animes Cowboy Bebop arbeiten, wie die Kollegen von Deadline berichten. Die Realserie soll dabei zusammen mit „Midnight Radio“ (Josh Appelbaum, Andre Nemec, Jeff Pinkner & Scott Rosenberg) sowie dem Original-Studio der Anime-Serie von 1998 „Sunrise“ verwirklicht werden.

Als ausführende Produzenten werden unter anderem Marty Adelstein (Prison Break, Last Man Standing), Becky Clements  (Aquarius, Cristela) und Matthew Weinberg (This Is Happening, Level 26) fungieren. Drehbuchautor für die Realverfilmung ist Christopher „Chris“ Yost, der bisher ausschließlich Skripte für westliche Comic-Filme und -Serien geschrieben hat. Unter anderem stammen die Story von „Thor: Ragnarok“ sowie einige Drehbücher zu „Iron Man: Armored Adventures“, „The Avengers: Earth’s Mightiest Heroes“ und „Teenage Mutant Ninja Turtles“ von Yost.

Wer die Abenteuer von Spike, Jet, Ed, Faye und natürlich auch Ein nochmal in Anime-Form sehen möchte, kann das natürlich auch einfach im Stream tun. Alternativ kann man sich die 26-teilige Serie + Film auch auf DVD kaufen.

Cowboy Bebop als Realserie?

Realverfilmungen von Animes und Mangas genießen nicht geraden den besten Ruf. Gerade die westlichen Film-Adaptionen wie „Dragonball Evolution“ oder jüngst „Ghost in the Shell“ zeigen, dass das Ausgangsmaterial nicht mit dem nötigen Respekt behandelt wird. Auf der (wortwörtlich) anderen Seite produzieren japanische Filmstudios in den vergangenen Jahren – durchaus mit Erfolg – Live-Action-Adaptionen von Anime- und Manga-Hits wie „Gantz“, „Death Note“ oder „Assassination Classroom“.

Wo sich die Live-Action-Serie von Cowboy Bebop einreihen wird, bleibt abzuwarten. Immerhin ist das Spektrum zwischen einem „Cowboys & Aliens“ und Joss Whedons „Firefly“ groß genug. Was erwartet ihr euch von der Realserie des Anime-Klassikers? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquellen: Bandai, K.K. Sunrise

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Netflix lüftet Geheimnis: Das ist die Top 10 der beliebtesten Serien

    Netflix lüftet Geheimnis: Das ist die Top 10 der beliebtesten Serien

    Netflix hat 2012 damit begonnen, eigene Serien zu produzieren, über die mittlerweile jeder spricht. Der weltweite Erfolg in Zahlen blieb aber bislang ein wohlgehütetes Geheimnis. Nun verrät der beliebte Streaming-Dienst erstmals, wie viel Millionen Zuschauer Umbrella Academy, Unbelievable, Stranger Things und andere „Netflix Originals“ tatsächlich haben.
    Stefan Bubeck
  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon und Sky bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusiven Inhalten, aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung