psycho pass movie

Honorable Mention: Psycho-Pass: The Movie

Eigentlich werden in dieser Liste nur Anime-Serien genannt. Doch aus mehreren Gründen findet sich auch ein Film hier wieder. Dabei handelt es sich um Psycho-Pass: The Movie. Ihr solltet ihn nur ansehen, wenn ihr die vorherigen Staffeln gesehen und sehr gut mit der Materie vertraut seid, denn sonst dürften zu viele Fragen auftauchen. Die Welt und die Vorgänge in Psycho-Pass sind komplex – das spiegelt sich auch im Film wider. Die perverse Idee einer perfekten Welt durch absolute Kontrolle schwappt über die Grenzen Japans und erreicht ein Land, welches schwer von Bürgerkriegen gezeichnet ist und einen perfekten Nährboden für ein totalitäres System zur vermeintlichen Stabilisierung der Situation darstellt. In den Wirren des zerrütteten Staates befindet sich auch ein verschollener Zeitgenosse – Kougami Shinya. Sobald Inspector Tsunemori davon erfährt, reist sie kurzerhand dorthin und muss feststellen, dass die Verschwörungen des Sybil Systems weitreichende Folgen haben; nicht nur für das Land, sondern auch für sie selbst.

Der Film zu Psycho-Pass lässt sich Zeit. Das, was den Anime so extrem gemacht hat, war die Flut an nahezu unerträglichen Informationen über das System und seine Entscheidungen und den daraus resultierenden Folgen. Der Film geht einen etwas anderen Weg. Er lässt sich Zeit – und das im besten Sinne. Zwar wird der Schrecken dadurch gemildert, doch ist es eine gelungene Abwechslung, sodass mehr Zeit für wunderschöne Szenen und Dialoge bleibt. Insbesondere konnte der Streifen das abliefern, was die Serie nicht gänzlich ausreichend untergebracht hat, da es nicht ins Konzept gepasst hätte. Die Rede ist von ruhigen und intensiven Szenen zwischen Kougami und Tsunemori. Das Band, das die beiden verbindet, wird nie angesprochen, doch ist es in jeder Minute spürbar – das war auch schon in der zweiten Staffel so, obwohl diese völlig ohne den grandiosen Charakter auskommen musste. Der Film führt die Beiden nun endlich wieder zusammen und lässt den Zuschauer eine unglaubliche Chemie der starken Figuren spüren, die ihresgleichen sucht.  Es ist klar, dass sie nicht miteinander leben können; ohneeinander geht es aber auch nicht. Es bedarf nicht vieler Worte, damit diese besondere Beziehung deutlich wird. Die Blicke und Handlungen der beiden sprechen oftmals für sich.

So kommt es, dass Psycho-Pass: The Movie nicht das große, eposante Action-Spektakel ist, das sich vielleicht einige erhofft haben. Es gibt einige Kampfszenen und schockierende Momente, keine Frage. Hauptsächlich ist der Film aber vor allem dadurch beeindruckend und ein echtes Muss für jeden Fan, weil er beweist, dass Psycho-Pass nicht nur von dem Schrecken, dem Blut und der widerwärtigen Idee des Sybil Systems lebt, sondern das Gedankenspiel hinter dem Ganzen und die Charaktere mit all ihren Fehlern die Serie so besonders machen.

Teste dich: Erkennst du diese 99 Anime an nur einem Bild?

Experten-Quiz für Anime-Fans: Erkennt ihr diese 99 Serien an einem einzigen Bild?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.