Auch, wenn niemand weiß, ob Apple tatsächlich an einem Elektroauto arbeitet und wann dieses erscheinen könnte, spricht die Branche bereits über das Thema. Der Ford-CEO Mark Fields würde den neuen Mitbewerber aber begrüßen - er würde mehr Innovation bringen.

 

Apple iCar

Facts 

Der Ford-CEO Mark Fields erklärte im Rahmen der Bekanntgabe des jüngsten Quartalsergebnisses des Autoherstellers, dass sein Unternehmen zwar nichts darüber wisse, was Apple plane. Apple habe ja auch noch nichts bekannt gegeben. „Wer weiß, was Apple oder Google machen. Es ist positiv für die Branche, was das Entstehen von Wettbewerb und Innovation betrifft“, so Fields. In manchen Fällen könnten diese Unternehmen Wettbewerber, in anderen Fällen Partner sein.

Google arbeitet offen an Systemen, die Fahrzeuge führerlos fahren lassen. Apple hat sich wiederum bisher in keiner Weise zu eigenen Projekten in Richtung Elektroautos bekannt; allerdings brodelt die Gerüchteküche vor allem, seitdem bekannt wurde, dass das Unternehmen zahlreiche Personen aus der Automobilindustrie für ein unbekanntes Projekt verpflichtet hat. Intern soll Apple das Auto-Projekt mit dem Titel „Titan“ bezeichnen.

Das herkömmliche Auto-Hersteller für Apple nicht nur Konkurrenten, sondern auch Partner sein könnten, zeigt ein Gerücht um eine Kooperation mit BMW: Apple soll zumindest in Erwägung gezogen haben, BMWs Elektroauto i3 zu lizenzieren, um auf dessen Basis ein eigenes Elektroauto zu erschaffen.