iCar-Infrastruktur: Apple sucht Spezialisten für Elektrotankstellen

Holger Eilhard 1

Die Spatzen pfeifen es seit vielen Monaten von den Dächern: Apple plant ein eigenes Elektroauto und hat dafür bereits ein großes Spezialistenteam angeheuert. Für das „iCar“ benötigt man natürlich auch eine geeignete Infrastruktur.

iCar-Infrastruktur: Apple sucht Spezialisten für Elektrotankstellen
Bildquelle: Tesla.

Wie Reuters von Insiderquellen und bei der Recherche bei LinkedIn herausgefunden hat, arbeitet Apple mittlerweile auch verstärkt an dieser grundlegenden Infrastruktur in Form von Tankstellen für Elektroautos und der dafür benötigten Software.

So soll Apple bereits bei diversen Unternehmen angefragt haben, die derartige Ladestationen für Autos anbieten. Laut den Quellen von Reuters handelt es sich dabei explizit nicht etwa um die Ladestationen für Apples Mitarbeiter, die bereits auf den Parkplätzen vor den Büros des iPhone-Herstellers zu finden sind.

Diese Unternehmen sind laut Reuters allerdings äußerst vorsichtig zu viele Details preiszugeben, könnte Apple doch in Zukunft ein großer Konkurrent sein.

In den vergangenen Monaten hatte Apple bereits diverse Spezialisten in dem Feld angeheuert. So konnte man etwa den Ingenieur Rónán Ó Braonáin, der sich zuvor bei BMW unter anderem mit der Integration der Lade-Infrastruktur im Zuhause beschäftigt hat. Mit Nan Liu konnte man einen Ingenieur für sich gewinnen, der sich auf ein kabelloses Laden von Elektroautos spezialisiert hat. Anfang Mai berichteten wir über den Wechsel von Kurt Adelberger von Google zu Apple.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Apple Car 2076: So spektakulär wird die Zukunft (Studie).

Vorgestellt: Das große iPad Pro

iPad Pro vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung