Kamera-Fahrzeuge könnten Material für Apple-Car-Projekt sammeln

Florian Matthey

Apple lässt seit 2015 in einigen Ländern Autos über öffentliche Straßen fahren, um die Umgebung zu erfassen – ähnlich, wie dies Google-Autos für Street View machen. Ein Analyst sieht hier einen Zusammenhang zu Apples Projekt autonomer Fahrzeuge.

Auf einer Website teilt Apple der Öffentlichkeit mit, wo und wann Autos auf öffentlichen Straßen unterwegs sein werden, um die Umgebung mit Kameras zu erfassen und das Apple-Kartenmaterial zu verbessern. Die Website gibt es bereits seit 2015; dass Apple also ein ähnliches System wie Google für Street View benutzt, ist nicht neu. Da es allerdings bislang keine Street-View-Alternative als Teil der Apple-Karten gibt, stellt sich die Frage, was genau Apple mit dem gesammelten Bild- und Datenmaterial vor hat.

iPhone 7 Review.

Der Analyst Neil Cybart hat kürzlich „Apple-Autos“ mit Kameras auf den Straßen des US-Bundesstaates Connecticut entdeckt. Auf der Website gibt Apple an, mittlerweile auch in dem Staat mit Kamera-Fahrzeugen aktiv zu sein. Cybart glaubt, dass hier ein Zusammenhang zu Apples „Project Titan“ besteht – das Projekt, hinter dem zunächst die Idee eines eigenen Apple-Autos, mittlerweile aber in erster Linie Arbeit an einer Plattform für autonomes Fahren steckt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Apple vs. Tesla: So schön könnte ein E-Auto vom iPhone-Hersteller aussehen

In Kalifornien ist Apple mittlerweile bekanntlich mit umgebauten Lexus-SUVs unterwegs, um mit Tests der Plattform auf öffentlichen Straßen zu beginnen. In Connecticut sind Tests mit autonomen Fahrzeugen aber aktuell noch nicht erlaubt. Cybart glaubt auch deswegen, dass hinter den Fahrten in dem Staat und anderen Staaten und Ländern nicht nur ein Bestreben steht, die Apple-Karten zu verbessern. Stattdessen sammle Apple Material, mit dem sich Project Titan auch in einem Simulator für Gegenden, wo Live-Testfahrten noch nicht möglich sind, fortentwickeln lasse.

Auch wenn Apple das Projekt angesichts offizieller Genehmigungen durch kalifornische Behörden nicht mehr geheim halten kann, hat sich das Unternehmen noch nicht offiziell zu den Plänen im Bereich Mobilität geäußert. Ob und wann aus dem Project Titan ein fertiges Produkt wird und wie dieses aussehen soll, ist daher noch völlig unklar. Dass das Apple-Kartenmaterial hier eine Rolle spielen wird, dürfte hingegen so gut wie sicher sein.

Quelle: via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung