Apple Campus 2: Apple pflanzt 4600 Bäume

Florian Matthey 6

Der neue Apple Campus wird grün – und zwar nicht nur im übertragenen Sinne: Das Unternehmen wird auf dem Gelände auch 4.600 Bäume pflanzen.

Apple Campus 2: Apple pflanzt 4600 Bäume

Venture Beat berichtet über die Begrünungs-Pläne für Apples neuen „Campus 2“, der aktuell in Cupertino entsteht. 160 Kilometer von der eigentlichen Baustelle entfernt hat Apple in Baumschulen über 4.600 Bäume wachsen lassen, die Gärtner in diesem Jahr nach und nach nach Cupertino bringen werden – und zwar immer nur zwei bis drei Stück auf einmal.

Apple habe auch hier mehr Perfektion an den Tag gelegt, als es von anderen Unternehmen gewohnt sei: Viele andere hätten einfach Bäume gepflanzt und diese über Jahre auf dem Campus selbst wachsen lassen. Apple sei es aber wichtig gewesen, von Anfang an das Gefühl eines kleinen „Waldes“ auf dem eigenen Campus zu ermöglichen. Auch andere Unternehmen würden gelegentlich schon größer gewachsene Bäume kaufen – allerdings nicht in dieser Stückzahl, so die von Venture Beat zitierten Baum-Experten.

Steve Jobs hatte den neuen Campus geplant, die Bauarbeiten begonnen allerdings erst nach seinem Tod im Jahr 2011. Jobs sei es wichtig gewesen, dass der neue Campus deutlich grüner ist als der bisherige – auf diesem gebe es viel zu viel Asphalt für Parkplätze, erklärte der damalige Apple-CEO. Aufgrund dessen sollen die Parkmöglichkeiten auf dem neuen Campus weitgehend unterirdisch liegen.

Insgesamt soll es laut Apple auf dem ganzen Campus über 8000 Bäume geben – 3616 sind schon jetzt vorhanden. Die 4600 werden also die bestehenden Grünanlagen erweitern.

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung