Apple Park: Drohnenvideo zeigt Fortschritte der Grünanlagen und mehr

Florian Matthey

Apples Umzug in den Apple Park scheint sich etwas zu verzögern: Eigentlich sollte es noch im April so weit sein. Ein neues Drohnenvideo zeigt, dass sich die sichtbaren Bauarbeiten aber vor allem auf die Grünanlagen beschränken.

Bereits am Wochenende erschien ein von Matthew Roberts aufgenommenes Drohnenvideo der aktuellen Fortschritte im Apple Park. Neben Roberts hat aber auch ein anderer Drohnen-Videograph die Bauarbeiten des neuen Apple Campus begleitet: Duncan Sinfield. Sinfield hat seine jüngste Aufnahme wenige Tage nach Roberts erstellt und ebenfalls bei YouTube veröffentlicht. Kamera-Drohnen sind mittlerweile günstig zu haben, sodass auch ihr ähnliche Aufnahmen erstellen könnt.

In dem Video sind am Hauptgebäude äußerlich kaum noch Bauarbeiten zu sehen. Lediglich der oberirdische Eingangsbereich des unterirdischen Veranstaltungssaals „Steve Jobs Theater“ ist noch sichtbar unfertig – was aber auch nicht überrascht, da das Gebäude erst im Laufe des Jahres eröffnen soll.

Apple Park: Der neue Apple-Firmensitz im offiziellen Video.

Am meisten scheint sich also aktuell im Inneren der Gebäude zu tun. Und natürlich an den Grünanlagen: Die großen Bäume, die in dem Video zu sehen sind, hat Apple in den letzten Wochen und Monaten pflanzen lassen. Hierfür ließ Apple in den letzten Jahren tausende Bäume in Baumschulen wachsen, um auf dem Campus bereits von Anfang an einen fertigen „Wald“ haben zu können. Manche der auf dem Video zu sehenden Bäume sind aktuell noch nicht eingepflanzt.

Apple hat sich in der letzten Woche noch nicht dazu geäußert, ob und warum sich der Umzug verzögert. Im Februar hieß es, dass der neue Campus im April eröffnen soll. Offenbar werden wir doch noch weitere Drohnenvideos mit Fortschritten sehen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung