Apple Pay: Vorbereitungen für Europa-Start laufen

Holger Eilhard 2

Während die Kreditkarten-Unternehmen an der europäischen Infrastruktur für die Unterstützung von Apple Pay arbeiten, zeigen erste Unternehmen ihre Lösungen zur Akzeptanz von Apples mobilem Geldbeutel auf der EuroCIS.

Apple Pay: Vorbereitungen für Europa-Start laufen

Heute kündigte der Kreditkartenanbieter VISA (via The Next Web) die Verfügbarkeit der Tokenisation für Mitte April an. Die Tokenisation ist für den Einsatz von Apple Pay notwendig. Im Gegensatz zu den vollständigen Kreditkartendetails wird bei der Bezahlung mit Apples iPhone 6 oder iPhone 6 Plus lediglich dieser Token übertragen.

Apple Pay ist derzeit nur für Kunden aus den USA verfügbar, deren Banken den mobilen Bezahldienst unterstützen. Für diese Kunden demonstrieren orderbird und ConCardis ein Kassensystem auf der EuroCIS, einer Messe für Retail-Technologie, die derzeit in Düsseldorf stattfindet.

„Apples Bezahldienst wird auch in Deutschland einen deutlichen Schub für das Bezahlen mit NFC und Mobile Payment bringen, sobald dieser hier eingeführt wird“, so Patrick Brienen, Mitgründer von orderbird. „Wir freuen uns sehr, dass unsere gemeinsam entwickelte mobile Bezahllösung als eine der ersten auf dem deutschen Markt Zahlungen mit Apple Pay verarbeiten kann“, sagte Marcus W. Mosen, COO von ConCardis.

Damit will man schon vor dem offiziellen Europa- bzw. Deutschlandstart von Apple Pay die Zahlung mit den iPhones der US-Kunden akzeptieren.

Einen konkreten Termin für die Einführung seines Bezahldienstes hierzulande hat Apple bislang nicht genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung