Eddie Cue zeigt Apple Pay im US-Fernsehen

Thomas Konrad

Um die einfache Bedienung von Apples Bezahldienst Apple Pay zu demonstrieren, ging Apples Software- und Services-Chef Eddie Cue mit dem US-Sender KTLA auf Einkaufstour. 

Cue und Rich DeMuro besuchten mehrere Ladengeschäfte im kalifornischen Santa Monica. Ein Frühstück bestellten und bezahlten die beiden in der App der Bäckerei- und Café-Kette Panera, holten es darauf im Geschäft ab.

Bei Bloomingdale’s demonstrierte Cue, wie man mit Apple Pay an einer Kasse mit NFC-Terminal bezahlt. Danach stand ein Disney-Store auf dem Plan – dort musste er nach der Transaktion keine Unterschrift leisten. DeMuro fragte nach: Manche Händler verlangen ab einem gewissen Betrag eine zusätzliche Unterschrift. Die wolle Apple künftig aber auch noch abschaffen, erklärt DeMuro.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Apple Pay auf Deutsch: Screenshots und Video der Einrichtung

Sicher sei Apple Pay, weil bei jeder Transaktion eine einmalige Nummer an das NFC-Terminal gesendet werde.

Zu guter Letzt besuchten beide einen Apple Store. Cue verwies auf die Möglichkeit, mit Touch ID sicher innerhalb von Apps zu shoppen.

Das ganze Video findet man hier.

Apple Pay ist Apples Bezahlplattform für mobile Bezahlungen. Der Hersteller macht sich dabei die NFC-Technologie zunutze, die in der neuen iPhone-Generation, sowohl im iPhone 6 als auch im iPhone 6 Plus verbaut ist. Zugleich gewinnt der Fingerabdrucksensor in der Hometaste der Geräte, der ursprünglich nur zum Entsperren der Geräte diente, eine neue Funktion hinzu: Er kann den Anwender mittels Touch ID eindeutig identifizieren. Der Sicherheitscode auf der Rückseite von Kreditkarten ist dabei kein Sicherheitsrisiko.

Einmal eingetragen, werden Kreditkarten im iPhone gespeichert. Wer wo wann was kauft sieht dabei weder Apple noch die Bank noch Mitarbeiter in Ladengeschäften.

Auch mit der Apple Watch wird man im kommenden Jahr bezahlen können. Gekoppelt mit dem iPhone lässt auch sie sich zum Bezahlen an kontaktlosen Terminals verwenden.

Apples iPads mit Touch-ID-Sensor lassen sich - ebenso wie die iPhones - auch für Online-Einkäufe mit Apple Pay verwenden.

via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung