JetBlue: Erste Fluggesellschaft akzeptiert Apple Pay

Holger Eilhard 1

JetBlue ist die erste Fluggesellschaft, die Apples mobiles Zahlungsmittel in der Luft akzeptieren wird. Mit Hilfe der neuen iPhones und der kommenden Apple Watch soll zunächst auf ausgewählten Routen für Getränke, Essen und Upgrades bezahlt werden können.

JetBlue: Erste Fluggesellschaft akzeptiert Apple Pay

Mit Apple Pay verspricht der iPhone-Hersteller aus Cupertino eine deutlich vereinfachte Zahlungsabwicklung. Besonders in Situationen, in denen der Geldbeutel nicht in Reichweite ist oder die Nutzung von Bargeld nicht möglich ist, kann dies von Vorteil sein.

USA Today durfte einen ersten Blick auf die Bezahlung im Flieger werfen (via MacRumors). Für die Bezahlung erhalten die Flugbegleiter ein angepasstes iPad mini, welches mit einem Modul ausgestattet ist, das neben der kontaktlosen Zahlung mit iPhone oder Apple Watch auch herkömmliche Kreditkarten unterstützt.

Das Tablet soll aber nicht nur als Terminal für die Einkäufe dienen, sondern auch das Handbuch der Flugbegleiter ersetzen.

Eddy Cue, Apples Senior Vice President für Internet Software und Services, sagte, dass die Ausweitung von Apple Pay auf Angebote bei Reisen äußerst wichtig sei. Apple würde auch gerne eine Akzeptanz im öffentlichen Personenverkehr sehen. Die dafür nötige Zusammenarbeit mit den Kommunen sei aber ein sehr langwieriger Prozess.

Cue hofft, dass JetBlue nur der Anfang bei den Fluglinien sei. „Wenn jemand den ersten Schritt macht, sorgt das für Druck bei den Anderen“, so Cue.

JetBlues Apple-Pay-Unterstützung beginnt in der kommenden Woche mit Flügen von New York (JFK) nach Los Angeles und San Francisco. Weitere Routen sollen im März hinzukommen. Die flottenweite Akzeptanz ist für Juni geplant.

Aktuell ist Apple Pay lediglich in den USA verfügbar. Die erste Beta von iOS 8.3 beinhaltet allerdings Hinweise, dass man in Kürze auch Chinas UnionPay mit Apple Pay unterstützen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung