Apple Pay: Australische Banken wollen Zugriff auf iPhone-NFC-Chip erzwingen

Florian Matthey 8

Apple Pay startet nach und nach in weiteren Ländern, allerdings ist der „Rollout“ langsamer als bei anderen Apple-Diensten. Das Beispiel von Apple-Verhandlungen mit australischen Banken zeigt, welche Hindernisse das Unternehmen zum Teil nehmen muss.

Apple Pay: Australische Banken wollen Zugriff auf iPhone-NFC-Chip erzwingen
Bildquelle: Apple.

Die vier australische Banken Bendigo and Adelaide Bank, Commonwealth Bank of Australia, National Australia Bank und Westpac wollen sich zusammen schließen, um gemeinsam mit Apple über eine Einführung von Apple Pay in dem Land zu verhandeln. Die gemeinsamen Verhandlungen haben die Banken bei der Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) beantragt.

Die Allianz soll die Verhandlungen aber nicht nur vereinfachen: Wie Mashable berichtet, haben die Banken das Ziel, Apple dazu zu bringen, dass der NFC-Chip und der Touch-ID-Fingerabdrucksensor im iPhone nicht nur für den Apple-eigenen Dienst Apple Pay zum Einsatz kommen kann. Stattdessen soll es den Banken auch möglich sein, die Hardware für ihre eigenen Apps zu nutzen.

In dem Antrag bei der Kommission verweisen die Banken dadrauf, dass andere Hersteller Dritten nicht den Zugriff auf die Hardware in ihren Smartphones verwehren. Apple wehrt sich dagegen wiederum mit dem Argument, dass die Banken den Sachverhalt falsch darstellten und dass eine Freigabe der Hardware ein Sicherheitsrisiko darstellen würde: Nur durch die enge Integration zwischen Software und Hardware, wie Apple sie betreibe, sei ein Maximum an Sicherheit für Benutzerdaten möglich.

Gegenüber Mashable bezeichnet Apple die Banken-Allianz als „Kartell“. Letztendlich würden durch die Allianz Vorteile für australische Verbraucher durch freien Wettbewerb entfallen: Die Forderung der Bank hätte langsamere Innovationen und weniger Auswahlmöglichkeiten für Kunden zur Folge, da das „Bankenkartell“ anderen auch in Zukunft Bedingungen und Geschäftsmodelle vorschreiben könnte.

Apples drahtloser Bezahlungsdienst Apple Pay ist aktuell in acht Ländern und Hong Kong erhältlich. Ein Start in Deutschland lässt weiterhin auf sich warten – ob hierzulande auch entsprechend zähe Verhandlungen mit Banken stattfinden, ist allerdings nicht bekannt.

iPhone SE im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link