Apple Pay in Deutschland: So verrät Aldi den baldigen Start des iPhone-Bezahldienstes

Sven Kaulfuss 2

Die iPhone-Nutzer fiebern dem Start von Apple Pay in Deutschland entgegen. Nachdem Apple offiziell bereits im Sommer diesen noch für 2018 versprach, bereitet sich jetzt mit Aldi auch einer der größten Discounter auf den kontaktlosen Bezahldienst vor.

Apple Pay in Deutschland: So verrät Aldi den baldigen Start des iPhone-Bezahldienstes
Bildquelle: Apple.

Wie die Webseite „iphone-ticker.de“ auf Berufung seiner Leser berichtet, blenden die Karten-Terminals von Aldi nunmehr auch das Apple-Pay-Logo ein. Zuvor gab es an dieser Stelle nur die Icons der diversen Kreditkarten und Co. nebst Google Pay zu sehen. Ergo: Der Start von Apple Pay muss hierzulande also kurz bevorstehen.

So bereitet ihr euch schon mal auf den Start von Apple Pay vor:

Apple Pay Einrichtung auf Deutsch: Ein erster Blick.

Apple Pay und die Discounter: ALDI, Lidl und Co.

Angekündigt wurde der kontaktlose Bezahldienst hierzulande bereits vor einigen Monaten, Anfang dieses Monats schaltete Apple dann auch die deutschsprachige Informationsseite zu Apple Pay frei. Auf der finden sich nunmehr auch Aldi Nord und Aldi Süd als Partner aufgelistet. Aber auch die Discounter-Konkurrenz macht mit und wird Apple Pay akzeptieren. So listet Apple des Weiteren beispielsweise noch Lidl, Kaufland, Netto und Real auf. Ebenso vorhanden die DM-Drogeriekette.

Apple Pay kommt noch 2018, diese Neuheiten aber wohl erst im nächsten Jahr:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Neue iPhones, iPads, Macs – was bringt Apple 2019?

iPhone XR bei Amazon im Preisverfall *

Ambivalente Unterstützung von Apple Pay

Kürzlich bestätigte ferner American Express die bevorstehende Kompatibilität zu Apple Pay. Amazon hingegen erteilte dem Apple-Bezahldienst eine Absage – die hauseigenen Kreditkarten werden sich nicht zu Apple Pay hinzufügen lassen. Unschlüssig zeigt sich dagegen die Sparkasse – wir berichteten. Man überlegt noch, eine klare Zu- oder Absage ist dies also nicht.

Apple Pay gibt’s bereits seit vier Jahren und wurde ursprünglich zusammen mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingeführt. Nach Europa kam der Dienst dann ein Jahr später – zunächst nach Großbritannien. Es folgten die Schweiz, Frankreich, Monaco, Russland, Spanien, Irland, die Kanalinseln, Italien, San Marino, Dänemark, Finnland, Schweden, die Ukraine, Polen und Norwegen. Selbst im Vatikan kann man seit letztem Jahr mit Apple Pay zahlen.

Quelle: iphone-ticker.de

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link