Endlich geht es los: Apple Pay kommt nach Deutschland

Kaan Gürayer 10

Das Warten hat ein Ende: Nachdem Konzernchef Tim Cook bereits bestätigt hat, dass Apple Pay noch in diesem Jahr nach Deutschland kommt, steht der Start des Mobile-Payment-Dienstes unmittelbar bevor. 

Endlich geht es los: Apple Pay kommt nach Deutschland
Bildquelle: Apple.

Seit geschlagenen vier Jahren wartet Deutschland auf den Start von Apple Pay. Allzu lange müssen sich hiesige Apple-Nutzer aber wohl nicht mehr in Geduld üben: Die ersten Partnerbanken werben bereits mit dem Bezahlsystem und auch der US-Konzern selbst hat die deutsche Seite zu Apple Pay freigeschaltet.

„Kommt bald“, heißt es dort etwas vage und auch die Partnerbanken sprechen lediglich davon, dass der Service in Kürze hierzulande an den Start geht. Trotzdem: Dass Apple und die Partnerbanken den Bezahldienst nun aktiv ankündigen, legt den Schluss nahe, dass der Deutschlandstart nur noch Tage oder höchstens wenige Wochen entfernt ist.

Apple Pay in Deutschland: Diese Banken und Geschäfte sind dabei

Folgende Banken und Kredit- und Debitkarten werden zum Start von Apple Pay in Deutschland unterstützt:

  • American Express
  • Maestro
  • Mastercard
  • Visa
  • boon
  • bunq
  • comdirect
  • Deutsche Bank
  • Edenred
  • fidor Bank
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank
  • N26
  • o2 Banking
  • VIMPAY

Darüber hinaus nennt Apple auch einige Handelsketten, in deren Geschäften Käufer bald mit Apple Pay zahlen können. Neben Aldi Nord und Süd ist unter anderem von Burger King und McDonalds die Rede, der Drogeriekette dm und den Discountern Lidl und Netto. Dazu gesellen sich die Elektronikhändler MediaMarkt und Saturn, der Kaffeeröster Starbucks, die Berliner BVG, H&M, Backwerk, Cyberport und viele weitere Geschäfte.

Einen ersten Blick auf die Einrichtung von Apple Pay gibt es hier: 

Apple Pay Einrichtung auf Deutsch: Ein erster Blick.

Apple Pay: Mit diesen Geräten lässt sich bargeldlos bezahlen

Neben dem baldigen Start von Apple Pay informiert der iPhone-Hersteller auf der deutschen Apple-Pay-Seite auch über die Vorzüge des eigenen Mobile-Payment-Dienstes. Der 2014 gestartet Service erlaubt das bargeldlose Bezahlen in Geschäften, dem Internet und Apps. Notwendig ist dazu lediglich ein kompatibles Apple-Gerät wie etwa iPhone, iPad, Apple Watch oder MacBook.

Quelle: Apple

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung