Apple Store: Ehemaliger Mitarbeiter plaudert aus dem Nähkästchen

Thomas Konrad 15

In einem Interview mit Business Insider plaudert ein ehemaliger Apple-Store-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen. Gut kommt der Hersteller dabei nicht weg.

Zwischen 2011 und 2015 arbeitete der nicht genannte Mitarbeiter in einem Apple Store im Vereinigten Königreich. In einem Interview mit Business Insider verrät er manch interessantes Detail.

Mitarbeiter werden an Verkäufen nicht beteiligt — das ist bekannt. Das gilt selbst dann, wenn ein Geschäftskunden große Summen ausgibt. In einem Fall hätten es Angestellte geschafft, einem Kunden anstelle eines günstigen Zubehörteils ein doppelt so teures zu verkaufen. Der Kunde kaufte davon schließlich mehrere Hundert Stück davon, danach sogar einige Hundert Notebooks für sein Unternehmen. Von den 100.000 Britischen Pfund, die Apple über ein Jahr dadurch einnahm, sahen Mitarbeiter keinen Cent.

Negativ äußert sich der Mitarbeiter zu den Aufstiegsmöglichkeiten in Apple Stores: Manager kommen meist von Außerhalb. Für gewöhnliche Mitarbeiter sind Chefposten die Ausnahme. Daran habe auch ein spezielles Trainingsprogramm nichts geändert.

Auch die Bezahlung ist ein Thema: Bei einer 20-Stunden-Woche — Stundenlohn rund 10,50 Euro — können sich viele Mitarbeiter Apples Produkte nicht leisten. Auch Wohnungen in der Nähe der Stores sind für viele — in einem Fall selbst für einen Store-Manager — zu teuer.

Über den Kontakt mit Kunden: Gelegentlich werden Kunden beleidigend, wenn ein Mitarbeiter an der Genius Bar nicht weiterhelfen kann, erzählt der ehemalige Mitarbeiter. Auch Morddrohungen habe er schon erhalten. Das sei keine Seltenheit.

Doch die Arbeit bei Apple habe auch ihre positiven Seiten: Der ehemalige Mitarbeiter lobt unter anderem die Möglichkeit, Aktien mit 15-Prozent-Rabatt erwerben zu können.

Weiteres — welche Rolle Angela Ahrendts spielt, auf welche E-Mails Tim Cook antwortet und wen Apple am liebsten einstellt — erfährt man im Interview.

 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Schönster Apple Store der Welt: Der neue Tempel des iPhones

Retail-Liebling: iPhone SE

iPhone SE im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung