Apple Store: iPhone ab sofort nur noch mit Telekom-Vertrag oder ohne SIM

Holger Eilhard 11

In deutschen Apple Stores werden ab heute nur noch zwei Varianten der verschiedenen iPhone-Modelle verkauft: Mit Telekom-Vertrag oder ohne jegliche SIM. Wer ein iPhone mit einem Vertrag eines anderen Anbieters will, wird bei Apple nicht länger fündig.

Apple Store: iPhone ab sofort nur noch mit Telekom-Vertrag oder ohne SIM

Wie teltarif.de heute meldete, werden in hiesigen Apple Stores ab sofort nur noch Mobilfunk-Verträge der Telekom in Kombination mit einem iPhone verkauft. Alternativ kann das iPhone wie gehabt ohne SIM gekauft werden. Als Grund werden nicht verlängerte Verträge mit den anderen Anbietern genannt. Bereits vor Wochen sollen diese ausgelaufen sein.

Wie die Seite weiter meldet, soll dies in Kürze auch auf den Online Store ausgeweitet werden. Ein Blick in den Store zeigt aber bereits, dass hier lediglich eine Variante ohne SIM und zwei Prepaid-Varianten mit einer SIM-Karte der Telekom oder Vodafone verfügbar sind.

Für Prepaid-Karten soll die neue Beschränkung der Retail Stores nicht gelten. Es kann also sein, dass im Store in Zukunft ein iPhone mit einer Prepaid-SIM angeboten werden könnte. Die Limitierung gilt nur für Laufzeitverträge. Wer ein Gerät mit einem Vertrag eines anderen Anbieters erwerben will, wird weiterhin direkt bei diesen oder im Fachhandel fündig.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung