„Today at Apple“: Neues Workshop-Programm startet in Apple Stores

Florian Matthey

Apple will die eigenen Stores zu Orten für Bildung und Kunst machen. Ein großer Schritt in diese Richtung ist das neue Programm „Today at Apple“: Jeden Tag gibt es jetzt in allen Stores, auch den deutschen, Workshops und Events.

„Today at Apple“: Neues Workshop-Programm startet in Apple Stores

Ende letzten Jahres verkündete Apples Store-Chefin Angela Ahrendts, dass die Apple Stores mehr zu einem „Treffpunkt der Apple-Community“ und zu „Orten für Bildung und Kunst“ werden sollten. Teil dieser Neuausrichtung der Strategie ist eine schon im letzten Jahr erfolgte Umbenennung: Viele „Apple Stores“ heißen jetzt einfach nur noch „Apple“.

Apple Park: Der neue Apple-Firmensitz im offiziellen Video.

Das neue Programm „Today at Apple“ zeigt uns, wie der Apple Store – beziehungsweise: wie Apple – in Zukunft aussehen soll. Auch in den deutschen Stores bietet Apple jetzt täglich verschiedene Events an, für die sich Interessierte über die Apple-Website mit ihrer Apple-ID anmelden können.

Die Termine sind thematisch sehr vielseitig und sprechen auch Benutzer mit verschiedenem Vorwissen an: In den Kategorien „Foto und Video“, „Musik“, „Kunst und Design“, „Programmieren“, „Business“, „Kinder und Eltern“, „Lehrkräfte“ und „Produkte“ gibt es Kurse wie „Fotosafaris: Selfies und Gruppenfotos“, „Kids Hours: Gemeinsam Filme machen“, „Tipps & Tricks: Erste Schritte beim Programmieren“ oder „Tipps & Tricks: Musik machen und mixen auf dem Mac“. „Tipps & Tricks: Skizzieren, Zeichnen und Malen mit dem iPad“ wird sich wohl in erster Linie an Interessenten fürs iPad Pro richten – zusammen mit der 9,7-Zoll-Version das einzige Gerät mit Unterstützung des Apple Pencil:

Apple richtet sich mit Kursen wie „Basics: VoiceOver für iPad und iPhone“ und „Basics: iPad und iPhone für Benutzer mit Hörverlust“ an spezielle Bedürfnisse. Mit Kursen wie „Basics: iPad“, „Basics: iPhone“ und „Basics: Mac“ können wiederum Kunden, die noch nie mit Apple-Produkten zu tun hatten, den Umgang mit diesen lernen. Selbst Geschäftskunden sollen sich mit Kursen wie „Tipps & Tricks: Immer in Kontakt im Unternehmen“ und „Studio Hours: Dokumente, Präsentationen und Tabellen“ weiterbilden können.

Die meisten Kurse dauern jeweils eine oder anderthalb Stunden und finden über den ganzen Tag verteilt statt. Interessenten müssen sich zuvor anmelden; die Reservierung lässt sich allerdings auch wieder stornieren. Und zumindest aktuell sind alle Kurse kostenlos.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung