Normalerweise trifft man sich am 1. Mai mit seinen Kumpels, am besten mit Bollerwagen, um eine lange Wanderung zu machen und sich so richtig schön zu betrinken. Nicht aber in diesem Jahr – durch den Coronavirus und das damit verbundene Social Distancing ist das Treffen in großen Gruppen nicht empfohlen. Wir sagen euch, wie ihr den Tag trotzdem genießen könnt.

 

Ratgeber

Facts 

1. Mai: Wo kann ich einkaufen?

Bevor wir zu den Freizeit-Tipps kommen, klären wir als erstes, wo am Feiertag eingekauft werden kann. Wer in der Großstadt wohnt, hat Glück: Lebensmittelgeschäfte in Bahnhöfen haben geöffnet. In Berlin kann man sich an jeder Ecke auch in einem Späti mit den wichtigsten Utensilien ausstatten. Wohnt ihr in einer ländlichen Gegend, solltet ihr euch schon einen Tag vorher mit allem Lebensnotwendigen versorgen – und am besten auch mit Alkohol. Denn auch wenn ihr nicht mit dem Bollerwagen durch die Gegend ziehen solltet, spricht nichts gegen Trinkspiele:

Spiele für den Videochat

Zwar solltet ihr euch dafür ebenfalls nicht persönlich treffen, zum Glück gibt es inzwischen ja aber genügend Trinkspiele, die auch online funktionieren. Über die App Houseparty zum Beispiel könnt ihr euch mit Freunden in einem privaten Videochat-Raum treffen und darin sogar klassische Homeparty-Games wie „Wer bin ich?“ und Trivia-Quiz spielen.

Entwickler: Life on Air
Preis: Kostenlos
Entwickler: Life On Air, Inc
Preis: Kostenlos

Auf der Webseite Psy Cat Games findet ihr zudem zahlreiche Anregungen für Online-Trinkspiele – darunter „Ich hab noch nie“ sowie „Wahrheit oder Pflicht Trinken“.

Wer beim Spielen sein Gehirn zumindest ein bisschen anstrengen möchte, der spielt „Cards Against Humanity“ – zum Beispiel mit der kostenlosen Online-Variante All Bad Cards, die sogar von einem Bungie-Entwickler stammt.

Zuhause in den Mai tanzen – dank Livestream

In vielen Teilen Deutschlands ist es Tradition, in den Mai zu tanzen. In diesem Jahr bleiben die Diskotheken jedoch geschlossen. Trotzdem müsst ihr auf das Tanzen nicht verzichten – und das sogar zu Live-Musik. Heute Abend wird wieder von „United We Stream“, einem Projekt Berliner Clubs und Künstler in Zusammenarbeit mit arte, gestreamt. Passend zum 30. April läuft elektronische Musik von Künstlern aus dem bekannten Szeneclub SO36.

Und auch zahlreiche weitere DJs und Veranstalter haben sich vorgenommen, heute Abend ein Live-Set zu streamen – guckt am besten auf die Seiten eurer Lieblingsclubs, macht euch fertig, schaltet den Fernseher oder PC an und feiert zuhause, was das Zeug hält!

Politisch aktiv sein bei Online-Demos

Der 1. Mai ist für viele auch ein Tag der politischen Aktivität: Am „Tag der Arbeit“ gehen zahlreiche Menschen auf die Straße, um für bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. In diesem Jahr ist das aufgrund von Corona natürlich nicht empfehlenswert. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat sich deshalb etwas anderes einfallen lassen: Ab 11 Uhr streamt der DGB auf Facebook und YouTube, es gibt Talks, Interviews und Solidaritätsbekundungen, sogar die Band MIA. tritt auf.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Coronavirus: 10 lustige Social-Media-Posts gegen Lagerkoller

Ab in den Garten

Wer den Tag lieber an der frischen Luft verbringen möchte und das Glück hat, über einen eigenen Garten oder Balkon zu verfügen, kann sich natürlich auch um sein Grünzeug kümmern. Welche Pflege sie brauchen und was bei Schädlingen am besten zu tun ist, zeigen die Apps „Der Gemüse Gärtner“ und „Pflanzendoktor“.

Entwickler: Daniel Puschina
Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Egal, für was ihr euch entscheidet: Wir wünschen euch einen schönen 1. Mai – und bleibt gesund.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Lisa Fleischer
Lisa Fleischer, GIGA-Expertin für Wearables, Haushaltsgeräte, Instagram und App-Tipps.

Ist der Artikel hilfreich?