Heute möchten wir euch drei der empfehlenswertesten Führerschein-Apps für Android & iOS vorstellen, mit welchen ihr euch auf dem Smartphone optimal auf die theoretische Führerscheinprüfung vorbereiten könnt.

Der Erwerb des Führerscheins ist für die meisten Menschen ein wichtiges Ereignis im Leben, weshalb es natürlich sinnvoll ist, sich intensiv auf die Prüfungen vorzubereiten. Bezüglich der theoretischen Führerscheinprüfung muss man im digitalen Zeitalter aber zum Lernen keine Bücher mehr wälzen, denn längst gibt es zu diesem Zweck Führerschein-Apps für das Smartphone, von welchen wir euch heute drei der empfehlenswertesten für Android & iOS vorstellen möchten.

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone

Die besten Führerschein-Apps: Fahrschule.de Führerschein 2020

Die App Fahrschule.de Führerschein 2020 stellt euch die Originalfragen von TÜV und DEKRA zur Verfügung, die ihr in bis zu sieben Variationen abrufen könnt. Das Lernen ist mit der App nicht nur für den Autoführerschein, sondern auch für die Motorrad-, Roller-, Bus-, LKW- und Traktor-Fahrerlaubnis möglich.

Fahrschule.de Führerschein 2020 ermöglicht euch ein gezieltes Trainieren eurer Schwächen und enthält viele Filme, in welchen euch die Fragen anschaulich erläutert werden. Außerdem stellt euch die App ein WhatsApp-Feature zur Verfügung, das es euch erlaubt, euch über den Messenger mit anderen Fahrschülern auszutauschen.

Die App ist für Android und iOS in einer kostenlosen Lite-Version erhältlich, die euch die Bearbeitung von 300 Fragen sowie die Durchführung von 15 Prüfungssimulationen ermöglicht:

Für die Nutzung des kompletten Funktionsumfangs benötigt ihr jedoch die kostenpflichtige Vollversion, die mit 12,99 Euro zu Buche schlägt:

Vorteile der Führerschein.de Führerschein 2020-App sind die vielen enthaltenen, anschaulichen Videos und das WhatsApp-Feature.

Nachteil ist der recht hohe Preis für die Vollversion.

Gut geeignet ist die App für User, die gern auch per Video lernen und sich nicht scheuen, für effektives Lernen etwas in den Geldbeutel zu greifen.

In unserer Bilderstrecke stellen wir euch die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland vor:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland

Zum Thema:

iTheorie Führerschein Auto 2019

iTheorie Führerschein Auto 2019 enthält ebenfalls die offiziellen Prüfungsfragen von TÜV und DEKRA und unterstützt sämtliche Führerscheinklassen. Detaillierte Erklärungen zu den Fragen und ein Prüfungsmodus mit anschließender Auswertung bereiten euch bestmöglich auf die Prüfung vor.

iTheorie Führerschein Auto 2019 ist kostenlos erhältlich, allerdings dann mit Werbung:

Entwickler: Autotheorie24 e.k.
Preis: Kostenlos

Die kostenpflichtige Pro-Version hingegen kommt ohne Werbung aus. Ihr könnt sie aus der kostenlosen App heraus erwerben.

Vorteile der App sind, dass sie auch in vollem Funktionsumfang kostenlos genutzt werden kann und auch die kostenpflichtige Pro-Version recht günstig ist.

Nachteil ist, dass in der kostenlosen Ausgabe viel Werbung eingeblendet wird.

Gut geeignet ist die App für User, die mit Werbeeinblendungen kein Problem haben beziehungsweise bereit sind, etwas Geld auszugeben, um keine Werbung angezeigt zu bekommen.

Lest ebenfalls:

Die ADAC Führerschein-App

Die ADAC Führerschein-App steht Mitgliedern des ADAC kostenlos zur Verfügung. Wie auch die anderen vorgestellten Apps arbeitet diese mit den offiziellen Prüfungsfragen und unterstützt alle Führerscheinklassen. Die App enthält viele nützliche Features wie Statistiken und einen Prüfungssimulator. Weiterhin ist die ADAC Führerschein-App im kompletten Funktionsumfang auch offline nutzbar.

Entwickler: ADAC e.V.
Preis: Kostenlos
Entwickler: ADAC e.V.
Preis: Kostenlos

Vorteile der App sind die kostenlose Verfügbarkeit für ADAC-Mitglieder und der integrierte Offline-Modus.

Nachteil ist entsprechend, dass die Vollversion nur für ADAC-Mitglieder verfügbar ist. Nicht-Mitglieder können aber im Rahmen einer Demo in die App reinschnuppern.

Gut geeignet ist die ADAC Führerschein-App für ADAC-Mitglieder und solche, die es werden wollen.

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Marvin Basse
Marvin Basse, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?