big.LITTLE: CPU-Technologie des Exynos 5 Octa im Erklär-Video

Daniel Kuhn 7

Auf der CES in Las Vegas hat Samsung mit dem Exynos 5 Octa den ersten Achtkern-Prozessor für mobile Geräte vorgestellt – dieser nutzt jeweils vier sparsame Cortex A7- und vier leistungsstarke Cortex A15-Prozessorkerne, die dank der big.LITTLE-Technologie von ARM skaliert werden. Wie genau diese Technologie funktioniert, erklärt ein Mitarbeiter von ARM nun in einem Video.

big.LITTLE: CPU-Technologie des Exynos 5 Octa im Erklär-Video

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hat ARM bekannt gegeben, dass künftige Multicore-Prozessoren zwei unterschiedliche Kern-Typen nutzen werden – Cortex A7-Kerne für weniger rechenintensive-Prozesse, sowie Cortex A15-Kerne, wenn ordentlich Rechenleistung benötigt wird. Diese beiden Kern-Typen sollen dank der big.LITTLE-Technologie äußerst effizient zusammenarbeiten. Mit dem Exynos 5 Octa hatte Samsung im Januar auf der CES den ersten mobilen Prozessor vorgestellt, der auf diese Technologie zurückgreift, um die insgesamt 8 CPU-Kerne zu koordinieren.

ARM hat nun ein Video veröffentlicht, in dem die Funktionsweise der big.LITTLE-Technologie genauer erklärt und an einem Beispiel gezeigt wird:

Das Video ist gerade am Anfang zugegebenermaßen ein feuchter Nerd-Traum, bei dem normalsterbliche Nutzer wohl nur Bahnhof verstehen dürften. Es ist aber auch nicht nötig alle Fachbegriffe zu kennen, um die Funktionsweise der Prozessorskalierung zu verstehen, die im zweiten Teil anhand einer Android 4.0-Version von Linaro demonstriert wird. ARM hat den Linux-Kernel soweit angepasst, dass das Betriebssystem erkennt, wie viel Rechenleistung ein bestimmter Prozess benötigt und entscheidet dann, ob die energiesparenden Cortex A7-Kerne ausreichen, oder die Hochleistungs-A15-Kerne benötigt werden.

Der im Video gezeigte Test-Prozessor besitzt im Bereich der A7-Kerne allerdings keine GPU, so dass alle Rendering-Aufgaben, wie der Aufbau einer Webseite oder die Darstellung einer animierten Grafik an die A15-Einheit übertragen werden müssen, die allerdings deutlich energiehungriger ist – ob dies auch bei Prozessoren wie dem Exynos 5 Octa der Fall sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Wie gut sich Prozessoren mit big.LITTLE-Technologie im Vergleich zur Konkurrenz, die auf ähnliche Techniken zurückgreift, im Alltag schlagen, wird sich natürlich erst zeigen, wenn die ersten Geräte auf dem Markt sind.

Quelle: YouTube [via TabTech]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung