DonkeyGuard: Benutzerfreundlicher Manager für App-Berechtigungen als Xposed-Modul veröffentlicht

Tuan Le 5

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – gerade, wenn es um die auf dem Smartphone installierten Apps geht. Wer hier nichts dem Zufall überlassen möchte, ist mit dem neuen Xposed-Modul DonkeyGuard bestens beraten: Mit einigen wenigen Handgriffen lassen sich sämtliche Berechtigungen einer App verwalten. Im Vergleich zur bisherigen Referenz XPrivacy besitzt DonkeyGuard zudem ein optisch ansprechendes und benutzerfreundliches Interface.

DonkeyGuard: Benutzerfreundlicher Manager für App-Berechtigungen als Xposed-Modul veröffentlicht

Von dem Entwickler des einst recht beliebten Privatsphäre-Tool PDroid gibt es nun mit DonkeyGuard ein neues Xposed-Modul, das die Verwaltung der Berechtigungen jeder auf dem Smartphone installierten App auf einfache Art und Weise ermöglicht. Insgesamt 41 verschiedene Berechtigungen, die Apps vom Nutzer anfordern können, kann DonkeyGuard hierbei überwachen und auf Wunsch des Nutzers bestimmten Applikationen verbieten. Dadurch müssen auch sicherheitsbewusste Nutzer nicht mehr auf eigentlich wichtige Apps verzichten, die aber sehr dubiose Berechtigungen anfordern, sondern können die entsprechenden Beschränkungen direkt nach der Installation festlegen.

donkeyguard0002
donkeyguard0004

Die installierten Apps werden hierbei in einer alphabetischen Liste angezeigt, es ist aber auch eine Suchfunktion zur Lokalisierung bestimmter Apps vorhanden. In der Liste wird durch die Sterne die Vertrauenswürdigkeit der App angezeigt, ebenso wie die Anzahl aller angeforderten und der von DonkeyGuard eingeschränkten Berechtigungen. Es gibt hierbei bei einigen Arten der Berechtigungen nicht nur die Möglichkeit, den Zugriff zu verweigern, sondern auch falsche oder zufällige Daten einzuspeisen, etwa was die Device ID oder den GPS-Standort angeht. Das kann sinnvoll sein, wenn die Apps bei Fehlen der Berechtigung ihren Dienst völlig verweigern, vor lauter Sicherheitswahn sollte man sich aber stets fragen, ob die eine oder andere Berechtigung nicht eventuell doch sinnvoll ist.

donkeyguard0007
donkeyguard0008

An sich gibt es mit XPrivacy schon seit einer ganzen Weile einen zuverlässig funktionierenden Permission Manager. DonkeyGuard sieht optisch aber um einiges ansprechender aus und bietet eine sehr benutzerfreundliche Bedienung. Zukünftig plant der Entwickler zudem, verschiedene Kategorien einzuführen, um etwa nur die Berechtigungen von heruntergeladenen Apps oder Spielen zu verwalten. Das Xposed-Modul ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung und wird auch vielleicht den einen oder anderen bequemen Nutzer dazu verleiten, einen Blick auf die sonst viel zu häufig blind zugelassenen App-Berechtigungen zu werfen.

Heruntergeladen werden kann DonkeyGuard als Alpha-Version bei den XDA-Developers als APK und nach der Aktivierung der Installation von Apps aus Unbekannter Herkunft beziehungsweise unsicheren Quellen lässt sich das Modul wie eine gewöhnliche App installieren. Damit sie ordnungsgemäß funktioniert, ist jedoch Root-Zugriff sowie die Einrichtung des Xposed Framework erforderlich. Hilfe bei der Installation bietet unser Tutorial zum Xposed Framework.

Was sagt ihr zu DonkeyGuard? Bevorzugt ihr dennoch XPrivacy oder macht ihr euch um das Thema gar keine Gedanken? Sagt es uns gerne unten in den Kommentaren.

Quelle: XDA-Developers [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung