In der Vergangenheit fiel der Hersteller Gionee immer wieder durch sagenhaft schlanke Smartphones auf, die auch hierzulande unter der Marke Allview verfügbar sind. Das neue Gionee W900, das nun bei der chinesischen Zulassungsbehörde TEENA gesichtet wurde, ist zwar alles andere als schlank, doch nicht minder spektakulär. Denn es handelt sich bei dem W900 um ein Smartphone im Clamshell-Design, das gleich mit zwei 4-Zoll-Full HD-Displays aufwarten kann.

Bei den meisten Smartphones ist das Display einer der Hauptfaktoren für einen hohen Energiebedarf und so erscheint es im ersten Moment ziemlich abenteuerlich von Gionee, gleich zwei große Full HD-AMOLED-Displays in einem Gerät zu verbauen. Mit einem genaueren Blick auf das nun bei der chinesischen Zulassungsbehörde TEENA gesichtete Gerät stellt man aber fest, dass wohl nur eines der beiden Displays zur gleichen Zeit aktiv sein dürfte, handelt es sich hierbei schließlich um ein Smartphone im klassischen „Klapphandy“-Design.

Im geöffneten Zustand ist das erste Full HD-Display im Einsatz und wird unter anderem mit der antik anmutenden T9-Tastatur mit D-Pad bedient, während auch bei zugeklapptem Display Nummer eins noch der Blick auf Display Nummer zwei auf der Außenseite geworfen werden kann. Interessant ist in diesem Falle, dass beide Displays 4 Zoll in der Diagonalen messen und mit Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflösen und damit auf eine Pixeldichte von jeweils 550 ppi kommen sollen. Auch das Display außen ist also dazu in der Lage, mehr als nur Benachrichtigungen anzuzeigen, und ermöglicht nicht zuletzt wohl auch im geschlossenen Zustand eine „normale“ Bedienung des W900.

Gionee-W900-andere-seite
Gionee-w900-kamera

Die Sinnhaftigkeit des Konzepts kann sicherlich hinterfragt werden, die restlichen Spezifikationen sind aber durchaus ordentlich. So kommt Android 4.4.4 Kitkat als Betriebssystem zum Einsatz, darüber hinaus ein nicht näher benannter Quad Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,5 GHz sowie 2 GB RAM und 16 GB erweiterbarer Speicher an Bord. Ebenfalls verbaut sind eine 13 MP-Hauptkamera an der Rückseite, eine 5 MP-Kamera an der Front sowie ein 2.050 mAh starker Akku. Im Internet Surfen kann man mit dem W900 mit LTE-Geschwindigkeit, das alles wird verpackt in einem 172 Gramm schweren und im geschlossenen Zustand 14,8 Millimeter dicken Gehäuse.

Eine bahnbrechende Innovation ist das Clamshell-Design des W900, wenn man von dem zweiten Display absieht, sicherlich nicht, eher im Gegenteil – mittlerweile sind solche „Handys“ in hiesigen Gefilden geradezu von der Bildfläche verschwunden. In Asien hingegen erfreuen sich derartige Modelle ungebrochener Beliebtheit: Grund genug also für Gionee, hier mit einem eigenen Modell auf dem Markt einzusteigen. Wann und zu welchem Preis das Clamshell-Smartphone jedoch genau verkauft werden wird, steht bislang noch aus - von Release-Plänen in Deutschland ganz zu schweigen.

Könnte ein solches Design auch hierzulande eine Nische finden? Oder ist die Ära der Klapphandys schon lange vorbei? Sagt es uns gerne unten in den Kommentaren.

Quelle: TEENA (Google Translate) [via Phone Arena]

► AllView X2 Soul über Amazon kaufen