JiaYu F1: Chinesisches Dual SIM- und Dual Core-Smartphone kostet nur 36 Euro

Frank Ritter 29

Der chinesische Mobilfunkmarkt ist in enormer Bewegung und kann als Gratmesser dafür gesehen werden, was in Europa und den USA in den kommenden Monaten und Jahren geschehen wird. In dem Sinne darf man sich darauf freuen, dass Smartphones aus China nicht nur in der Oberklasse immer relevanter werden, sondern auch im Low End-Bereich weiterhin Preisbrecher spielen werden. Aktuellstes Beispiel für ein Gerät aus der letztgenannten Kategorie ist das JiaYu F1 – ein Dual Core-Smartphone, das umgerechnet nur 36 Euro kostet.

Man könnte meinen für den Preis von 299 Yuan, nach aktuellem Wechselkurs 36,29 Euro, bekäme man – wenn überhaupt –, dann nur das Billigste vom Billigen. Dem ist aber nicht so, denn die Spezifikationen, die das just in China vorgestellte JiaYu F1 aufweist, hätten noch vor einem Jahr als Mittel- und vor zwei bis drei Jahren gar als Oberklasse gegolten.

jiayu-f1

Das Gerät ist mit einem MT6572 Dual Core-Prozessor von MediaTek ausgestattet, der auf maximal 1,3 GHz taktet und immerhin eine ARM Mali 400-GPU integriert. Das 4 Zoll-TFT-Display löst mit in dieser Preisklasse passablen 800 x 480 Pixeln auf, die Pixeldichte liegt damit bei 233 ppi. Mit lediglich 4 GB Speicher ist das Gerät eher sparsam bestückt, man kann allerdings eine micro SD-Karte von bis zu 64 GB Kapazität einsetzen. Sehr knapp bemessen ist der Arbeitsspeicher – große Sprünge kann man mit 512 MB wahrlich nicht machen. Leider wird das Gerät auch noch nicht mit Android 4.4 ausgeliefert, das bekanntermaßen über ein besseres RAM-Management verfügt, stattdessen kommt der hier auf Android 4.2 basierende Fork Aliyun zum Einsatz.

jiayu-f1-antutu

Durchaus sehen lassen kann sich der Akku mit 2.400 mAh und die für diese Preisklasse bemerkenswerten 10.880 Punkte im Antutu-Benchmark, die GizChina dokumentiert. An der Rückseite gibt es eine 5 MP-Kamera, die Frontkamera löst noch in 0,3 MP auf.

Zunächst ist das JiaYu F1 als Dual-SIM-Variante für den chinesischen Markt angekündigt, dass Gerät soll aber später auch in einer 3G-fähigen Version auf westliche Märkte gelangen. Wenn, dürfte das Gerät aber am ehesten über kleine Importhändler sowie Drittanbieter bei eBay und Amazon angeboten werden.

Was haltet ihr vom JiaYu F1? Kann ein 36 Euro-Smartphone etwas taugen? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: GizChina [via Unwired View]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung