Meizu MX3: HD-Phablet mit 128 GB-Option und Exynos 5 Octa-SoC vorgestellt

Lukas Funk 7

Das chinesische Unternehmen Meizu hat heute in Peking sein neues Flaggschiff Meizu MX3 vorgestellt. Das HD-fähige 5,1 Zoll-Phablet löst mit ungewöhnlichen 1800 x 1080 Bildpunkten auf, kommt mit bis zu 128 GB internem Speicher und setzt mit dem Exynos 5 Octa erneut auf ein SoC von Samsung.

Meizu MX3: HD-Phablet mit 128 GB-Option und Exynos 5 Octa-SoC vorgestellt

Neben Xiaomi und Oppo gehört Meizu zu den vielversprechendsten Herstellern von Android-Smartphones aus dem Reich der Mitte. Heute hat das Unternehmen, das auf seinem Heimatmarkt durchaus mit dem großen Mitbewerber — und offensichtlichen Design-Vorbild — Apple konkurrieren kann, sein neuestes Flaggschiff-Smartphone vorgestellt.

Das Meizu MX3 verfügt über einen 5,1 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm, welcher mit 1800×1080 Pixeln auflöst und dank des außergewöhnlichen 15:9 Formats HD, aber keine Full HD-Inhalte darstellen kann. Der Rand um das Display (Bezel) misst lediglich 2,9 mm, was dem Gerät mit einer Dicke von 9,1 und einer Breite von 72 mm ein sehr kompaktes Äußeres verleiht.

meizu-mx-3-2

Im Inneren werkelt erneut ein Samsung-Chip, mutmaßlich der Exynos 5 Octa 5210, welcher auch im Galaxy S4 zum Einsatz kommt. Ihm zur Seite stehen 2 GB RAM sowie ein 2400 mAh-starker Akku. Die Hauptkamera des MX3 dagegen stammt von Sony und löst mit 8 MP auf, die Frontknipse mit 2 MP. Für sauberen Klang soll ein Audio-Chip von Wolfson sorgen, für klare Aufnahmen die verbesserte Rauschunterdrückung mit 3 verbauten Mikrofonen. Der interne Speicher misst je nach Modell 16, 32, 64 oder gar 128 GB, was mit Preisen von 2499 bis 3999 Yuan, umgerechnet 309 bis 494 Euro einhergeht. Die übrige Hardware umfasst die üblichen Sensoren und Konnektivitäten – NFC, WiFi und so weiter.

Die Software des MX3 beruht auf Android, welches allerdings als Flyme 3.0 nur stark modifiziert in Erscheinung tritt — und bei dessen Anblick man sich fast fragen möchte, ob nicht Jony Ive am Design-Prozess beteiligt war.

Ab Mitte September soll das Meizu MX3 in China erhältlich sein, über eine internationale Veröffentlichung ist noch nichts bekannt.

Quelle: Meizu (chinesisch) [via Engadget]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung