Vor allem kleine Entwickler sind unter den ersten Anbietern, die Googles Material Design in ihre Apps einpflegen und sie somit optisch an Android 5.0 Lollipop anpassen. Ein ganz besonderes Beispiel ist Morning Routine, ein innovativer Wecker, der den Nutzer durch das Abarbeiten verschiedener Morgenrituale aus dem Bett scheuchen will.

Während die meisten Nutzer noch auf ihre Android 5.0 Lollipop-Updates warten, sind Entwickler seit geraumer Zeit schon fleißig dabei, ihre Apps für die neueste OS-Süßspeise optisch aufzubohren. Viele Apps werden dabei auf farbige Titelleisten und standardisierte Menüs beschränkt – nicht so Morning Routine. Die Entwickler Agens AS gehen noch einen Schritt weiter und erschaffen ein völlig eigenständiges und dennoch Material Design-basiertes Layout.

Morning Routine ist im Grunde eine Wecker-App, die allerdings einiges an Anpassbarkeit bietet. Alarme können etwa so modifiziert werden, dass sie nur im heimischen WLAN aktiv sind oder dass sie sich nicht durch einen einfachen Wisch deaktivieren lassen, sondern durch den Scan von Barcodes. Der Nutzer kann also etwa einen Barcode im Badezimmer anbringen und sich so selbst aus den Federn unter die Dusche zwingen. Alternativ deaktiviert sich der Wecker beim Scan der Frühstückshaferflocken – oder gar erst, nachdem beide Stationen gescannt wurden. Wird der Wecker deaktiviert, stehen einige Folgeaktionen zur Verfügung: So lassen sich Apps oder URLs öffnen oder dank Tasker-Integration ganze Workflows anstoßen, also etwa der Musik-Stream auf den kabellosen Boxen starten, die smarten Jalousien öffnen und die Kaffeemaschine anwerfen.

Der eigentliche Star der App ist allerdings die Gestaltung, die wie gesagt über Googles Material Design hinausgeht. Wischt man etwa zur Seite, erscheint nicht das gewohnte Menü. Vielmehr wird die Hauptansicht wie ein Vorhang zur Seite gewischt. Scrollt man durch die Weckzeiten und gelangt ans Ende der Liste glüht dieses nicht wie gewohnt auf, es verbiegen sich stattdessen die kleinen Bäumchen des Hintergrundbildes.

morning-routine-6
morning-routine-7

Zugegeben, für den ein oder anderen dürfte die überbordende Zahl an Animationen spätestens beim 2. Start der App zu viel sein und für Frust sorgen. Dennoch ist es zumindest beeindruckend, wie flüssig die Animationen ablaufen und wie genau sie auf Eingaben reagieren – unter Android bislang eher selten. Doch auch die Funktionalität ist nicht zu verachten und dürfte vor allem kreative Fans von Tasker zu manch interessanten Kombinationen inspirieren. Erweiterungen für das DashClock-Widget und Android Wear enthält die App leider (noch) nicht. Da die Installation kostenlos ist, empfehlen wir aber dennoch jedem, einen Blick auf Morning Routine zu werfen und zumindest kurz mit den Animationen zu spielen. Viel Spaß!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

[via reddit]