Nexus Q: Verkaufsstart verschoben, für Vorbesteller gratis

Frank Ritter 4

Licht und Schatten beim Nexus Q, der auf der Google I/O vorgestellten Streamingkugel von Google: Denn das Gerät gelangt nicht zum eigentlich anvisierten Starttermin in den Handel, sondern verzögert sich. Wer das Gerät bereits vorbestellt hat, erhält das Nexus Q aber trotzdem – in der Developer-Version und kostenlos.

Nexus Q: Verkaufsstart verschoben, für Vorbesteller gratis

Wir erinnern uns: Neben der Vorstellung von Nexus 7, Android 4.1 „Jelly Bean“ und der beeindruckenden Demonstration der Google Glasses durch Larry Page höchstpersönlich ging ein weiteres Highlight auf der Google I/O 2012 fast schon unter: Das Nexus Q – ein Gerät auf Android-Basis zum Streamen von Medien, das an einen Fernseher angeschlossen und über Android-Geräte ferngesteuert wird. Teilnehmer der Google I/O bekamen das hübsch gestaltetete Gadget neben Nexus 7 und Galaxy Nexus direkt auf der Entwicklermesse geschenkt. US-Bürger konnten das Q für 299 Dollar vorbestellen, trotz des vergleichsweise hohen Preises war die erste Charge innerhalb von weniger als einem Tag ausverkauft. Als Lieferzeit wurden zwei bis drei Wochen angegeben.

Diese Zeit ist nun verstrichen, Google hat sich derweil Feedback von den Nutzern der I/O-Version abgeholt und ist offensichtlich zu dem Schluss gekommen, dass man Software-seitig beim Nexus Q noch nachbessern könnte. Denn die Kugel ist zwar mit „Hackbarkeit“ im Hinterkopf entworfen worden, jedoch im Auslieferungszustand tatsächlich noch nicht allzu vielseitig. Google erbat sich jetzt in einer E-Mail an alle Vorbesteller noch ein wenig Entwicklungszeit. Darin heißt es (Übersetzung von uns):

Wichtige Mitteilung zu Ihrer Nexus Q-Vorbestellung

Als wir das Nexus Q auf der Google I/O ankündigten, gaben wir das Gerät an alle Teilnehmer. Industriedesign und Hardware wurden mit großem Enthusiasmus aufgenommen. In erstem Feedback haben wir von Nutzern auch gehört, dass sie mit dem Nexus Q gerne mehr machen würden, als das, was damit heute schon möglich ist. Als Reaktion darauf haben wir uns entschieden, den Verkaufsstart zu verschieben und daran zu arbeiten, das Nexus Q noch besser zu machen.

Als Dankeschön für ihr frühes Vertrauen möchten wir das Nexus Q-Preview auf alle Vorbesteller ausweiten und ihnen das Gerät kostenlos zusenden. Falls Sie noch andere Artikel in ihrer Bestellung hatten, wird Ihre Kreditkarte nur mit diesen belastet.

Ihr Nexus Q ist bald auf der Reise, Sie erhalten eine Benachrichtigung und Artikelverfolgungsnummer, sobald der Versand erfolgt ist.

Das Nexus Q-Team

Gute Nachrichten also für Nexus Q-Vorbesteller: Das Preview-Gerät gibt es in Kürze und gratis, die „gute“ Software später. Wir sind gespannt, was Google dann noch integrieren will. Da auf der I/O-Version noch Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ integriert war, kann man relativ sicher davon ausgehen, dass zumindest ein Update auf Jelly Bean dabei sein wird.

Was denkt ihr: Wie wird Google die Software des Google Q bis zum Marktstart noch erweitern? Meinungen in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link