Notific: Neue App bringt interaktive Benachrichtigungen auf den Lockscreen

Oliver Janko 6

Wer tagtägliche zahlreiche Mails, WhatsApp-Nachrichten und SMS bekommt, kennt das Problem: Die Benachrichtigungen häufen sich nur so in der Notification-Leiste, die Übersicht ist in vielen Fällen nicht mehr gegeben. Ein neues Tool will da Abhilfe schaffen: Notific zeigt eingegangene Benachrichtigungen direkt auf dem Lockscreen an, wo sie auch direkt bearbeitet werden können.

Notific: Neue App bringt interaktive Benachrichtigungen auf den Lockscreen

Die App wird in zwei Versionen angeboten: Die APK für die kostenlose Variante kann bei den Kollegen von XDA heruntergeladen werden, die kostenpflichtige Version wartet mit einem Preis von 0,72 Euro im Play Store auf den Download. Der Unterschied: Die Kaufvariante kommt mit einer Black-/White-List-Funktion, die die kostenlose Variante nicht bietet.

Vor der ersten Verwendung des Tools muss der App der Zugang zu den Benachrichtigungen erlaubt werden, auffindbar in den Geräteeinstellungen unter Sicherheit > Benachrichtigungszugriff. Danach legt der Nutzer, zumindest in der Kaufvariante, sämtliche Apps fest, die Zugriff auf Notific erhalten sollen - entweder, in dem er alle gewünschten Apps in der Whitelist markiert oder alle unerwünschten Apps in der Blacklist mit einem Häkchen versieht. Als Standard sind sämtliche auf dem Gerät installierten Anwendungen freigegeben.

notific-screenshot

Danach läuft der Spaß auch schon: Eingehende Benachrichtigungen werden fortan in einem schwarzen Kästchen auf dem Lockscreen angezeigt, der Nutzer kann die Nachricht als gesehen markieren, mit Wischgesten nach links beziehungsweise rechts navigiert man durch die einzelnen Meldungen. Neben den eingehenden Benachrichtigungen werden übrigens auch neue Google Now-Karten präsentiert. Und, praktisch: Je nach Benachrichtigung bietet die App zwei Aktionsbuttons, bei eingehenden Meldungen von Google+ kann beispielsweise direkt ein „+1“ gegeben werden – ohne die Anwendung des sozialen Netzwerks öffnen zu müssen.

notific-screenshot-2

Das hat allerdings auch seine negativen Seiten: Sämtliche Nachrichten können von jedermann gelesen werden, es ist nicht notwendig, das Entsperrmuster oder den Entsperrcode einzugeben - das ist nur nötig, wenn man auf die Benachrichtigungen auch beantworten möchte. Liegt das Smartphone also irgendwo auf einem Schreibtisch, kann jeder Vorbeigehende sämtliche Benachrichtigungen lesen - in puncto Privatsphäre also durchaus problematisch, so praktisch die Anwendung auch sein mag.

notific-lockscreen-privatsphaere-1

Wer die Anwendung dennoch testen will, kann sich die APK, wie bereits erwähnt, im XDA-Developer-Forum kostenlos herunterladen. Der Downloadlink zur voll funktionsfähigen Version im Play Store ist am Artikelende verlinkt – der Preis der App schlägt mit günstigen 0,72 Euro zu Buche.

Wer nach Alternativen sucht, kann sich übrigens die Apps Floatify oder Notify ansehen. Eure Meinung zu Notific? Praktische Sache oder schon zuviel des Guten?

Notific Pro
Entwickler:
Pushover, LLC
Preis: 0,59 €

Quelle: XDA [via Androidcommunity]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung