Petition: High End-Spezifikationen auch für kompakte Smartphones

Sven Kloevekorn 50

Der Trend ist nicht zu verleugnen: Smartphones mit sehr guter, technisch aktueller Ausstattung werden immer größer. Vernachlässigt wird dabei freilich eine Nutzergruppe, die sich in den einschlägigen Kommentaren und Foren zunehmend zu Wort meldet: User, die Wert auf einen kompakten Formfaktor legen und trotzdem bei der Ausstattung keine Abstriche machen wollen. Die Kollegen von GSMArena haben das zum Anlass genommen, eine an die Hersteller gerichtete Petition zu verfassen, die schon jetzt von über 6.000 Personen unterstützt wird.

Petition: High End-Spezifikationen auch für kompakte Smartphones

Gegen immer größere Displays ist an und für sich nichts einzuwenden. Die Industrie folgt damit nur den Ergebnissen ihrer Marktforschung, die offenbar einen entsprechenden Bedarf ermittelt hat. Außerdem lassen sich einige Features aktueller Smartphones aus Ober- und Spitzenklasse nur mit einem ausreichend großen und hoch aufgelösten Bildschirm sinnvoll nutzen. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist der Mobilitätsaspekt, zu dem aus Sicht vieler User auch unbedingt ein kompaktes Gehäuse gehört. Diese Gruppe wird heute oberhalb der Mittelklasse beziehungsweise der Apple-Welt kaum noch fündig. Das war vor anderthalb bis zwei Jahren noch anders, als Smartphones der damaligen Oberklasse wie das HTC Sensation, Samsung Galaxy S2 und das Motorola RAZR allesamt Displaydiagonalen zwischen 4 und 4,3 Zoll aufwiesen.

Zwar gibt es natürlich nach wie vor auch kompaktere Smartphones, dabei handelt es sich aber um Mittelklassegeräte mit entsprechend reduzierter Ausstattung, langsameren SoCs und weniger hochwertigen Displays. In der Petition werden die Hersteller aufgefordert, künftig auch mittelgroße Android-Smartphones mit brillanten Displays und einer den aktuellen Flaggschiffen wie Samsung Galaxy S4, HTC One oder Sony Xperia Z entsprechenden Rechenpower und Ausstattung auf den Markt zu bringen. GSMArena hat dazu auch einige konkrete Vorstellungen:

  • Die Abmessungen sollen sich an Geräten wie dem Motorola RAZR i oder dem iPhone 5 orientieren.
  • Die Displaygröße sollte etwa 4,2 Zoll bei einer Auflöung von 720p betragen.
  • Es sollte ein potentes SoC wie der Qualcomm Snapdragon 600, Samsungs Exynos 5 oder der Tegra 4 von Nvidia verbaut werden.
  • Die Kamera sollte von der Qualität her „adäquat“ sein, also zum sonstigen Ausstattungsniveau passen.

GSMArena hält diese Vorgaben für problemlos umsetzbar und erhofft sich von der Petition, dass die Hersteller auf den damit tausendfach geäußerten Wunsch nach kompakten Spitzen-Smartphones aufmerksam werden und ihre künftige Modellpolitik entsprechend anpassen.

Wenn die Petition bei Euch einen Nerv getroffen hat und auch Ihr Interesse an kompakteren Flaggschiff-Smartphones habt: Hier geht es direkt zur Petition auf change.org. Wir finden die Petition unterstützenswert, denn einer der großen Vorteile der Android-Gerätewelt ist und bleibt die Vielfalt. Ein kompaktes Smartphone mit zeitgemäßen Top-Specs wäre zurzeit eine Marktlücke. Liebe Hersteller: Reagiert darauf.

Quelle: GSMArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung