Der hierzulande noch recht unbekannte französische Hersteller Wiko Mobil hat mit dem Wiko Highway ein neues Oberklassemodell in der Pipeline, das von seinen technischen Spezifikationen her äußerst interessant klingt – vor allem, wenn man den Preis von nur 349 Euro vor Augen hat. Das Smartphone mit Octa Core-SoC, 5 Zoll Full HD-Display, 16 MP-Kamera sowie Dual-SIM soll auch bald in Deutschland angeboten werden.

War die Nexus-Linie einst dazu gedacht, Entwickler von der Android-Plattform zu überzeugen und Kunden die Vorzüge eines Stock-Android näher zu bringen, sind die Smartphones und Tablets aus dem Hause Google spätestens seit dem günstigen Nexus 7 (Test) aus dem Jahre 2012 auch zu Preisbrechern geworden. Gerüchte über die Einstellung der Nexus-Linie hin oder her: Noch drücken Nexus 5 (Test) und Co. für Kunden die Preise und zwingen die Hersteller, bessere Hardware zu niedrigen Preisen anzubieten. Einer dieser „gut und günstig“-Anbieter sind auch die Franzosen von Wiko Mobile, die mit dem Wiko Highway bald ihr erstes Octa Core-Smartphone auch hierzulande auf den Markt bringen werden.

wiko-highway-5

In Frankreich ist das Wiko Highway seit gestern im Handel erhältlich und bietet für nur 349 Euro eine Menge Smartphone zu einem fairen Preis. So verfügt das neue Topmodell der Franzosen über einen 5 Zoll in der Diagonale messenden Full HD-Screen mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 441 ppi. Ferner setzt der Hersteller auf MediaTeks MT6592 Octa Core-SoC, der acht gleichwertige Cortex-A7-Kerne an Bord hat, die einzeln angesprochen und jeweils bis zu 2 GHz getaktet werden können. Laut ersten Benchmarks soll dieses System-On-a-Chip performancetechnisch auf Höhe eines Snapdragon 800 liegen. Speichertechnisch sind 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher verbaut, der sich offenbar nicht erweitern lässt – bei der Gehäusedicke von 7,7 Millimetern ist vermutlich kein Platz für eine microSD-Kartensteckplatz frei gewesen. Die Hautpkamera besitzt einen 16 MP-Sensor mit LED-Blitz. Etwas überdimensioniert erscheint die Frontkamera, denn diese verfügt über einen beachtlichen 8 MP-Sensor: mit dem Wiko Highway dürften Selfies, Videotelefonie und Co. ganz neue Qualitäten erreichen.

wiko-highway-1
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings auch noch: Mit Android 4.2.2 läuft auf dem Highway, das mit dem Slogan „I've got the Power“ daherkommt, mit dem nicht wenige mit Sicherheit den 90er Hit von Snap assoziieren, nicht die aktuellste Android-Version. Dies dürfte wohl in erster Linie dem Prozessor geschuldet sein, denn der MediaTek-SoC bietet generell noch keinen Support für KitKat. Angesichts dessen, dass Google Herstellern und Chip-Produzenten durch eine neue Richtlinie in Sachen Software-Updates die Daumenschrauben ein wenig enger stellt, ist zu hoffen, dass MediaTek (und Wiko) entsprechend reagieren.

Was haltet ihr vom Wiko Highway?

Die technischen Daten des Wiko Highway im Überblick:

  • 5 Zoll IPS-Display, geschützt durch Gorilla Glass
  • 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, 441 ppi
  • Android 4.2.2 Jelly Bean
  • 2 GHz MediaTek MT6592 Octa Core-Prozesso
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 16 MP Kamera auf der Rückseite (mit Blitz)
  • 8 MP Kamera an der Front
  • HSPA+ (21 MBit/s)
  • WLAN/Bluetooth 4.0
  • 2.350 mAh-Akku
  • 154 Gramm
  • 144 x 70 x 7,7 mm
  • Dual-SIM-Kartenslot

Quelle: Wiko Mobile [via Mobile Geeks]