Displex Easy-On: Displayschutzfolien im Hands-On-Video

Amir Tamannai 13

An Displayschutzfolien scheiden sich die Geister: Mancher Smartphone-Besitzer schwört auf die zusätzlichen Kratz-Protektoren, andere verzichten gerne auf eine unter Umständen optisch wie haptisch störende Extra-Schicht auf dem Screen — zumal sich das Anbringen solcher Produkte oftmals ziemlich frimelig und im Ergebnis unbefriedigend gestaltet. Ich gehöre eigentlich zu letzterer Gruppe, habe die Folien von Displex aber dennoch ausprobiert und war positiv überrascht.

Displex Easy-On: Displayschutzfolien im Hands-On-Video

Die letzte Schutzfolie habe ich seinerzeit auf einem Samsung Omnia genutzt, schon beim Galaxy S I wollte mir die Montage nicht mehr Fussel- und Blasen-frei gelingen, sodass die irgendwo im Netz erstandenen Folien in den Müll wanderten und ich fortan auf dem blanken, immerhin Gorilla Glass-geschützten Display herumtippte. Beim Galaxy S3 unternahm ich den Versuch der Folienanbringung indes gar nicht mehr und so wäre es auch bei meinem jüngsten Smartphone-Zugang, dem Nexus 5 geblieben, hätte da nicht Displex angeklopft und nachgefragt, ob ich ihre Easy-On-Folie testen möchte.

Nun bin ich zuweilen eben neugierig und habe das Angebot somit angenommen — und mich selbst überrascht: Nicht nur klappte die Montage — ruhige Hand und weitestgehend staubfreie Umgebung vorausgesetzt — schnell und einfach, auch stört die Folie in der Benutzung überhaupt nicht, sondern lässt sich eigentlich kaum wahrnehmen. Kleine Kritikpunkte, die aber dem Konzept Displayschutzfolie anzulasten sind: Die Oberfläche ist weniger oleophob, das heißt Fingerabdrücke sieht man etwas deutlicher, außerdem reflektieren die Folien Licht etwas stärker als die reinen Displays. Beide Aspekte fallen im Alltag aber nicht allzu sehr ins Gewicht. Und weil ich vor allem insgesamt angetan bin und weil Freitag Nikolaus und mancher vielleicht noch auf der Suche nach einem kleinen Geschenk ist, gibt’s für euch heute ein Hands-On-Video:

Erhältlich sind die Displex-Folien im Fachhandel, wer online bestellen möchte, wird zum Beispiel bei Phone House fündig. Die Anschaffungskosten liegen mit rund 9 Euro für zwei Exemplare möglicherweise etwas höher als bei vergleichbaren Produkten, dieser Aufpreis ist das Ergebnis aber nach unseren Erfahrungen mit der Folie durchaus wert.

►Displex Schutzfolie bei Phone House bestellen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung