Die besten Browser für iPhone und iPad

Ben Miller 25

Maxthon

maxthon
Den Maxthon-Browser gibt es für iOS, OS X, Windows, Linux, Android und Windows Phone. Fans loben die Vielseitigkeit der Desktop-Version, welche auch Plugins unterstützt. Die iOS-Version ist um einiges schlichter aufgebaut. Empfehlenswert für User mit verschiedensten Geräten, da plattformübergreifender Sync möglich. Über die Maxthon-Cloud lassen sich Browser-Daten und Downloads plattformübergreifend synchronisieren. Die Cloud-Tabs-Funktion erlaubt den Zugriff auf die Browser-Tabs von anderen verbundenen Geräten.

Features:

  • Einladende und übersichtliche Bedienoberfläche
  • Downloadmanager; Downloads wandern auf Wunsch in die eigene Cloud
  • Cloud-Sync für Browserdaten
  • Topsites (Favoriten) Anzeige
  • Eingebauter QR-Code-Scanner

Fazit: Der Maxthon Browser ist relativ simpel aufgebaut, bietet mit dem integrierten Downloadmanager, dem Cloud-Sync und dem eingebauten QR-Code-Scanner doch einige nützliche Features. Das Design ist sehr übersichtlich und logisch aufgebaut.

Maxthon Cloud Web Browser

 

Google Chrome

 

googlechrome_ios
Googles Chrome Browser ist der derzeit populärste Webbrowser. Dementsprechend beliebt ist auch die iOS-Version. Schön, schlicht, schnell – so kann man Chrome für iOS am besten beschreiben.

Features:

  • Plattformübergreifend Synchronisation mit dem eigenen Chrome- bzw. Google-Konto (Bookmarks, Tabs etc.)
  • Anzeige von derzeit offenen Tabs auf anderen mit dem eigenen Konto verbundenen Geräten
  • Sprachsuche
  • Inkognito-Modus

Fazit: Googles Chrome ist ein recht simpler und übersichtlicher Browser für iPhone und iPad. Abgesehen von der Synchronisation und der Sprachsuche bietet Chrome für iOS keinen nennenswerten Funktionen.

Google Chrome
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung