Easy Dial Search entfernen: So geht's für Firefox, Chrome und Co.

Martin Maciej

Wer sich kostenlose Programme im Internet herunterlädt, bekommt nicht selten neben dem gewünschten Tool weitere Anwendungen und Zusätze mitgeliefert, die z. B. die Standardsuchmaschine oder Startseite im Browser verändern. Einer dieser sogenannten „Browser-Hijacker“ versteckt sich hinter „Easy Dial Search“.

Easy Dial Search entfernen: So geht's für Firefox, Chrome und Co.

Bei „Easy Dial Search“ handelt es sich um keinen klassischen Virus, der Systemdateien beschädigt oder private Daten abgreift. Dennoch kann die Browser-Erweiterung dazu führen, dass der PC langsamer läuft oder Suchergebnisse manipuliert werden. Aus diesem Grund sollte man „Easy Dial Search“ entfernen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Giga Toolbar entfernen Video .

Easy Dial Search entfernen: Startseite und Suchmaschine zurücksetzen

Easy Dial Search verändert die Startseite und Suchmaschine in den gängigen Browsern wie Firefox oder Google Chrome. Stellt ihr fest, dass sich Easy Dial Search im Browser festgesetzt hat, solltet ihr folgendes unternehmen:

  1. Überprüft in der Add-on-Verwaltung des Browsers, ob dort unerwünschte Erweiterungen installiert wurden.
  2. Steuert auch die Systemsteuerung an und lasst euch da alle installierten Programme aufzeigen.
  3. Sortiert die Programme nach dem Installationsdatum. So könnt ihr neben Easy Dial Search weitere unerwünschte Gäste ausfindig machen und deinstallieren.
  4. Um sicherzustellen, dass alle ungebetenen Adware-Gäste von der Festplatte gelöscht werden, sollte man das System mit dem kostenlosen Tool AdwCleaner scannen.
  5. Mit dem CCleaner könnt ihr die Festplatte ebenfalls aufräumen. Steuert hier den Abschnitt „Extras“ an und werft einen Blick auf die Einträge in den „Autostarts“ und „Browser Add-ons“.
  6. Scannt das System zur Sicherheit auch mit einem Antivirus-Tool, z. B. von Malwarebytes.

Um sicherzugehen, dass keine Prozesse im Hintergrund das Löschen von Easy Dial Search behindern, solltet ihr Windows im abgesicherten Modus starten.

Easy Dial Search löschen

firefox-verknuepfung
Mit der Installation von Easy Dial Search werden auch die Verknüpfungen der einzelnen Browser manipuliert.

  • Klickt mit der rechten Maustaste auf das Browser-Icon auf dem Desktop oder in der Taskleiste.
  • Ruft die „Eigenschaften“ auf und steuert den Abschnitt „Verknüpfung“ an.
  • Werft einen Blick auf den Eintrag „Ziel“. Hinter dem EXE-Eintrag, also etwa“ \firefox.exe“ sollte kein weiterer Zusatz mehr stehen.
  • Entfernt gegebenenfalls unbekannte Erweiterungen und speichert mit „Übernehmen“.
  • Geht diese Schritte für alle installierten Browser durch.

Habt ihr alle Schritte durchgeführt, sollte Easy Dial Search gelöscht sein.

An anderer Stelle zeigen wir euch auch, wie man den verwendeten Browser zurücksetzen kann, sollten Firefox und Co. immer noch nicht funktionieren:

Um zukünftig zu verhindern, dass sich Browser-Erweiterungen wie Easy Dial Search im System festsetzen, sollte man bei der Installation von Programmen einen Blick in die „Erweiterten“ bzw. „Benutzerdefinierten Installationseinstellungen“ werfen.

Welchen Browser benutzt ihr?

Welchen Browser benutzt ihr aktuell auf dem PC & Smartphone?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Darktable

    Darktable

    Mit dem Darktable Download bekommt ihr ein Tool für die Verwaltung und Bearbeitung von Digitalfotos, dass auf RAW-Dateien spezialisiert ist und eine kostenlose Alternative zu Adobe Photoshop Lightroom darstellt.
    Marvin Basse
  • iDevice Manager

    iDevice Manager

    Mit dem iDevice Manager Download greift man direkt auf die Datei-Struktur von iPhone, iPod touch und iPad zu und lädt bzw. überträgt Daten per USB.
    Marvin Basse
  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
* Werbung