Somoto Toolbar entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Internet Explorer

Martin Maciej

Habt ihr euch bei einem Download zu schnell durch die Installation geklickt, kann es passieren, dass ihr neben dem eigentlichen Programm zusätzliche Tools untergejubelt bekommt. Hierbei handelt es sich nicht um Viren, sondern um Adware. Eine dieser Zusatzinstallationen ist die Somoto Toolbar.

Erfahrt hier, wie man Somoto entfernen kann, wenn die Toolbar versehentlich auf dem Rechner gelandet ist und den Browser-Anblick stört.

Giga Toolbar entfernen Video .

Somoto Toolbar aus dem Browser entfernen

Mit der Somoto Toolbar werden Seitenaufrufe im Hintergrund weitergeleitet, um z. B. gezielt Werbung anzuzeigen. Hierdurch werden nicht nur Suchergebnisse verfälscht. Häufig leiden auch die Computer-Performance und vor allem das optische Erscheinungsbild des Browsers. Aus diesen Gründen sollte man Somoto löschen.

  • Um Somoto löschen zu können, sucht zunächst über die Systemsteuerung die „Programme und Funktionen“ auf.
  • Dort sortiert ihr die Ergebnisse nach dem Installationsdatum.
  • Häufig werden mit Somoto eine Reihe weiterer Tools installiert, die ihr so schnell aus den installierten Programmen herausfiltern könnt.
  • Klickt bei unerwünschten Einträgen auf „Deinstallieren“.

Somoto Toolbar entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Internet Explorer

firefox-add-ons
Auf diesem Weg wird Somoto in der Regel vom Rechner und dem Internet Explorer gelöscht. Nun muss Somoto noch aus dem Browser gelöscht werden. Je nachdem, ob ihr Firefox, Internet Explorer oder Google Chrome verwendet, unterscheidet sich die Durchführung der Somoto Deinstallation.

Somoto Toolbar löschen: Firefox

  1. Klickt in Firefox auf die drei Balken rechts oben, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Sucht die „Add-ons“ heraus.
  3. Hier löscht ihr den Eintrag „Somoto-Toolbar“ über den Button „Entfernen“.
  4. Startet den Browser neu.

Somoto Toolbar löschen: Google Chrome

  1. Auch in Google Chrome klickt man die Balken rechts oben an.
  2. Wählt hier die „Tools“ aus und öffnet die „Erweiterungen“.
  3. In der Liste der „Erweiterungen“ sucht ihr die Somoto-Toolbar heraus.
  4. Über das Mülleimer-Symbol wird Somoto aus Google Chrome gelöscht.

Um sicherzugehen, dass alle Spuren der Toolbar beseitigt sind, sollte man im letzten Schritt einen Scan mit dem AdwCleaner durchführen und verdächtige Dateien ebenfalls entfernen.

Zum Thema:

Welchen Browser benutzt ihr?

Welchen Browser benutzt ihr aktuell auf dem PC & Smartphone?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung