Romotive Romo: Smartphone-gesteuerter Roboter [CES 2012]

Daniel Kuhn 2

Neben all den Smartphones, Tablets und Fernsehern gab es auf der CES auch eine Menge Spielzeug zu sehen. Wir hatten euch ja bereits Sphero, den per App ferngesteuerten Ball präsentiert. Aber damit war das Angebot für große Spielkinder noch längst nicht erschöpft: An einem anderen Stand haben wir einen kleinen, ebenfalls per Smartphone ferngesteuerten Roboter entdeckt: Romo.

Romotive Romo: Smartphone-gesteuerter Roboter [CES 2012]

Romo ist ein kleiner Roboter, der auf Gummiketten fährt und das Smartphone oder iDevice quasi als Gehirn und Steuereinheit nutzt. Wenn nur ein Smartphone bereit steht, fährt Romo eigenständig durch die Gegend. Dafür stehen in der App mehrere Modi zur Verfügung und es werden ständig neue vom Hersteller hinzugefügt. Läuft zum Beispiel Musik, bewegt sich Romo in deren Takt und versucht, so gut zu tanzen, wie es ein kleines Kettenfahrzeug eben kann. Sollte man aber noch ein zweites Gerät zur Hand haben, kann man den kleinen Romo damit fernsteuern und Bilder von der Kamera auf das zweite Gerät übertragen.

Romo wird von der kleinen Firma Romotive gebaut und vertrieben. Die Roboter werden per Hand zusammengebaut und sind bisher nur über die amerikanische Herstellerseite Romotive.com erhältlich. Der Preis liegt bei 99 Dollar plus Versand – der laut Herstelleraussage leider bei 30 – 40 Dollar liegt, wenn man den kleinen Kameraden nach Europa ordert. Da die Romos noch per Hand zusammengebaut werden, kann es aufgrund der hohen Nachfrage außerdem zu Wartezeiten kommen.

Auf unserer Sonderseite findet ihr mehr Infos und Videos von der CES.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung