Please Release – Meine Lieblingsspiele, die noch gar nicht erschienen sind: New Danganronpa V3

Annika Schumann 4

New Danganronpa V3

New Danganronpa V3.

Danganronpa gehört wohl zu den Überraschungshits der letzten Jahre. Die verrückte Mörderhatz hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. Nach zwei Hauptteilen und einem kürzlich erschienenen Ableger, der in Sachen Gameplay eine andere Richtung gegangen ist, bin ich gespannt, wie sich der dritte Teil des Visual Novels namens New Danganronpa V3 schlagen wird. Bekanntlich wird der Titel nicht mehr die alten Figuren aus den anderen Teilen beinhalten – mit Ausnahme von Charakteren wie den stets präsenten Bären Monokuma oder Monomi. Das finde ich einerseits schade, da ich die vielen verrückten Personen nahezu schon lieb gewonnen habe, aber andererseits freue ich mich auf einen neuen Aspekt innerhalb des Universums.

Eine eigene Akademie unter der Schirmherrschaft des mordlüsternen Bären aufzubauen, wird bestimmt interessant. Ich bin sehr gespannt, ob der dritte Teil das gleiche hohe Niveau wie die ersten beiden Titel halten kann. Solltet ihr bislang keines der Spiele gespielt haben, solltet ihr diese übrigens unbedingt nachholen. Eine Affinität für verrückte Figuren und eine irgendwie seltsame, aber todernste Story sollte bei euch allerdings vorhanden sein.

Release-Termin: TBA

Video-Bild: new-danganronpa-v3-everyone-s-new-mutual-killing-academy-79316.mp4 (4)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung