Video Game Leaks: Die größten Leaks der Spielegeschichte

Jonas Wekenborg

Nachdem Sony nun erneut ein kleiner Upsala-Moment mit der Pre-Download-Version von GTA 5 geschehen ist und auch einige Infos über Destiny früher ins Netz geschlittert sind als gewollt, nehmen wir uns das zum Anlass, auf die größten Leaks in der Gaming-Geschichte zurückzublicken.

Video Game Leaks: Die größten Leaks der Spielegeschichte

Wir schauen zurück in die Vergangenheit und blicken auf die Video Game Leaks, die dort ungewollt an die Öffentlichkeit durchgesickert sind. Wir haben für Euch 10 heiße Leaks aus der Spielewelt noch einmal aufgewärmt und zusammengetragen.

Video Game Leaks: Die größten Leaks der Spielegeschichte

Call of Duty: Modern Warfare 3

Ganze sechs Monate vor dem Release von Modern Warfare 3 (das war übrigens auch noch kurz bevor das Spiel offiziell angekündigt wurde) erschien bereits eine ganze Welle an geleakten Informationen zum neuen Call of Duty.

Nach Aufdeckung der Storyline, Multiplayer-Features und einer ganzen Menge an Screenshots gab es eigentlich kaum etwas, das man noch nicht kannte, als man erstmals in das Spiel gestartet war.

Half-Life 2

Half_life_2_logo
Was sich vermutlich einige Fans für Half-Life 3 wünschen würden, wurde bei Vorgänger Half-Life 2 Realität. 2003 im Mai, HL2 sollte im September releast werden und dann wird plötzlich der Source Code über einen eingeschleusten Trojaner an die Öffentlichkeit geblasen.

Der deutsche Hacker Axel Gembe, der sich auf Bitten Gabe Newells schon als vermeintlicher Sicherheitsexperte bei Valve bewerben wollte (um dann vom FBI einkassiert zu werden), wurde noch vor seinem Arbeitsantritt von der deutschen Justiz einkassiert. Über ein Jahr wurde Half-Life 2 nicht veröffentlicht, der Schaden hielt sich allerdings in Grenzen.

Doom 3

Eine positive Leak-Erfahrung machte id Software, als 2002 der Grafikkarten-Hersteller ATI Technologies einen Alpha-Build von Doom 3 ins Netz schoss. Zwar wurde im gleichen Jahr dann auch das erste Gameplay auf der E3 mit Awards gekürt, doch war man bei id doch nicht vollends glücklich.

Immerhin sprach sich Game Designer Christian Antkow positiv über das Feedback zum Leak aus: „Immerhin schien den Leuten das geleakte Zeug WIRKLICH zu gefallen!“ Doom 3 erschien dann allerdings erst 2004.

Doom 4

Zwar war es beim zweiten Leak kein Gameplay mehr, dafür aber dich eine horende Sammlung von über 170 Screenshots und Artworks, die Charaktere, Konzeptzeichnungen und Landschaftszeichnungen umfassten.

Zwar wurde der Leak später bestätigt, doch solle Doom 4 noch etliches mehr als nur die geleakten Bilder umfassen.

Mass Effect 3

Der Multiplayer vom Finale der Mass Effect-Trilogie ging ein wenig früher an den Start, als es ursprünglich geplant war. An sich wäre das kein großes Drama gewesen, wenn nicht einige findige Leutchen den Code auseinandergenommen hätten, um an Teile der Story zu gelangen.

The Last Guardian – Project Trico

Als der finale Titel noch gar nicht feststand, leakte bereits ein Trailer namens Project Trico ins Netz. Der atemberaubende Trailer zu The Last Guardian kam zwar gut bei den Spielern an, Sonys Präsident Shuhei Yoshida aber kritisierte den Leak aufs Schärfste. Erst ein Jahr später kamen neue Details, während immerhin im selben Jahr noch ein längerer Trailer auf der E3 präsentiert wurde.

Star Wars: Battlefront 3

Neben Half-Life 3 und Kingdom Hearts 3 gibt es eine beständige Fan-Base, die nur darauf wartet, dass endlich Battlefront 3 erscheint. Vielleicht mag dem einen oder anderen der Zusammenhang mit der neuen Disney-Reihe von Filmen nicht gefallen, aber immerhin kommt das Spiel.

2009 war das ganze allerdings noch nicht so sicher und daher waren Leaks mit Concept Arts und Game Lobbies, die die Existenz des Spiels bestätigten, herzlich willkommen. Ob das finale Spiel dann noch etwas mit den damals geleakten Bildern gemein haben wird, steht allerdings noch komplett in den Sternen.

Duke Nukem: Forever

Ja, nicht lachen! Duke Nukem: Forever war in Sachen Verspätung schon ein krasser Vorreiter, aber auch was Leaks angeht, kann sich der Macho-Shooter einiges auf die Fahne schreiben. Denn als sich Gearbox noch nicht der ruhenden Franchise angenommen hatte, postete bereits ein Mitarbeiter von 3D Realms eine Demo ins Netz, die uns zeigte, was hätte werden können.

StarCraft 2: Heart of the Swarm

Ein kleinerer Leak, allerdings dennoch sehr unfein, war das Erscheinen der Endsequenz von Heart of the Swarm. Zwar war der Trailer nicht komplett fertig gerendert und vertont, doch verriet er schon eine Menge von der Story, die die fleißigen Weltraum-Singleplayer am Ende des zweiten StarCraft 2-Teils erwartete.

Sony

Sony scheint immer gut für einen Leak zu sein. Ob das eine Art Public Relations ist oder man bei Sony tatsächlich ein wenig schusselig an die Arbeit geht, mit Leaks geizt man hier nicht.

So wurde jedes neue Modell der PlayStation 3, das auf den Markt kommen sollte, vor seiner offiziellen Ankündigung bereits im Netz diskutiert. Der Controller der Next-Gen war schon im Februar diesen Jahres von allen Seiten beleuchtet worden. Auch die PSP Go und PlayStation Home schafften es nicht bis zum Schluss, geheim zu bleiben, und PlayStation All-Stars Battle Royale hatte auch kaum noch Informationen, von denen keiner wusste, als es schließlich erschien.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung