Left Behind erzählt die Geschichte von Riley und Ellie.
Die besten DLCs aller Zeiten: Left Behind erzählt die Geschichte von Riley und Ellie.

Nur ca. zwei Stunden seid ihr mit Left Behind beschäftigt, dann ist der erste und bislang einzige DLC zu The Last of Us auch schon vorbei. Doch auch in der Kürze dieser Zeit, gelingt es den Jungs und Mädels von Naughty Dog, eine Handlung und Charakterentwicklung zu erzählen, die die meisten Entwickler auch in 40-50 Stunden nicht hätten toppen können. Gerade die Beziehung zwischen Ellie und ihrer Freundin Riley ist überaus interessant und emotional erzählt.

Doch auch spielerisch weiß Left Behind zu überzeugen. Besonders interessant ist, dass ihr erstmals gleichzeitig auf Überlebende und Infizierte trefft. Das mag unspektakulär klingen, sorgt aber tatsächlich für eine völlig neue Dynamik in den Kämpfen. Ihr habt die Wahl: stürzt ihr euch todesmutig ins Getümmel oder lasst ihr die beiden Parteien zunächst gegeneinander antreten und kümmert euch dann nur noch um die Überlebenden?

Alles in allem kann Left Behind das extrem hohe Niveau von The Last of Us halten und erweitert das Spiel um zwei spaßige Stunden, sowie interessante Handlungsstränge und eine Charakterentwicklung, die Ellie als Spielfigur noch weiter ausbaut.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Von Assassin's Creed bis Skyrim: 9 skurrile Nebenquests, die in Erinnerung bleiben
the-last-of-us-left-behind-reveal-video-hd.mp4