Olympische Winterspiele: Rekord mit 1.218 Drohnen – Zahl des Tages

Johann Philipp

Chip-Hersteller Intel zeigt bei der Eröffnung der Olympischen Winterspielen eine beeindruckende Show mit über 1.000 Drohnen. Ein neuer Weltrekord und unsere Zahl des Tages.

Olympische Winterspiele: Rekord mit 1.218 Drohnen – Zahl des Tages
Bildquelle: Intel Corporation.

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele am Freitag war eine spektakuläre Show. Für die Sportler ist es ein unvergessliches Highlight, für den Chip-Hersteller Intel eine logistische Meisterleistung. Denn das Unternehmen ließ mit über 1.000 Drohnen die olympischen Ringe am Himmel leuchten.

1.218 Drohnen flogen synchron am Himmel und formten einen Snowboarder, eine Friedenstaube und zum Schluss die berühmten olympischen Ringe. An jeder der knapp 30cm kleinen Drohnen hing eine LED, die in der gewünschten Farbe leuchtete. Die Drohnen wurden bei ihrem Flug zentral über einen Computer gesteuert. Für die Animation des Snowboarders wurde ein 3D-Bild erstellt. Jeder Drohne wird dann ein Pixel dieser Darstellung zugeordnet, woran sie sich orientiert.

Zwar wurde der Rekord-Flug schon im Dezember aufgezeichnet, aber trotzdem war es das große Highlight der Eröffnungsfeier. Eigentlich war geplant, dass die Drohnen live in die Luft gehen, wegen des schlechten Wetters während der Eröffnungsfeier, hätte man die Animationen aber nicht gut erkennen können. Deswegen wurde der Film abgespielt.

Olympische Winterspiele: Intel setzt neuen Weltrekord

Mit der Flugshow setzt Intel einen neuen Weltrekord für die meisten Drohnen, die gleichzeitig in der Luft sind. Schon beim Super Bowl 2017 konnte Intel mit einer ähnlichen Show überzeugen, damals waren allerdings „nur“ 500 Drohnen im Einsatz.

Das größte Problem war übrigens, alle 1.218 Akkus aufzuladen, sodass die Drohnen auch zeitgleich starten konnten. In diesem Video seht ihr die Show von Intel.

Weitere Themen

* gesponsorter Link