E-Sport: YouPorn-Team darf nicht in der Electronic Sports League antreten

Sebastian Moitzheim 4

Das von der Pornoseite YouPorn unterstützte E-Sport-Team darf nicht an Turnieren und Spielen der Electronic Sports League teilnehmen. Diese lässt keine Sponsoren zu, die für pornografische Inhalte bekannt sind.

E-Sport: YouPorn-Team darf nicht in der Electronic Sports League antreten

Vor knapp zwei Jahren machte die Pornoseite YouPorn Schlagzeilen, indem sie ein Sponsoring für ein E-Sport-Team begann. Diesem Team wurde jetzt die Teilnahme an Turnieren der Electronic Sports League, einer der größten E-Sports-Ligen, untersagt. Die Verbindung zu einer Pornoseite verstößt gegen die Regeln der ESL: Sponsoren die „geheimhin für Pornographie bekannt“ sind, sind untersagt. Die ESL betont in einem Statement gegenüber Venture Beat, dass dies keine neue Regel, sondern seit Jahren Teil des Regelwerks der ESL sei. Claire Fisher, Managerin des YouPorn-Teams, äußerte sich ebenfalls zur Situation: „Ich bin enttäuscht, dass das Wachstum von Team YP durch diese Entscheidung behindert wird, ganz zu schweigen von der Wirkung, die sie auf unsere Spieler haben wird.“ Das Team trägt bewusst nicht den vollen Namen der Website im Namen und auf den Trikots, sondern schlicht die Abkürzung YP. Doch auch deren Verwendung wurde ihnen in der Vergangenheit bereits untersagt, weshalb sie bei einem von Capcom gesponserten Turnier beispielsweise zensierte Versionen ihrer Trikots trugen. Laut Venture Beat bot das Team im aktuellen Fall ähnliche Lösungen an, die die ESL jedoch ablehnte.

Quelle: Polygon / Venture Beat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung