eBook-Flatrates in Deutschland: Die besten Anbieter - Angebot, Preis, Vergleich

Martin Maciej 1

Dienste wie Spotify machen es mit Musik vor, Watchever, Netflix, Maxdome und Co. sind Vorreiter für Video-Flatrates. Wer das volle Medienprogramm für daheim braucht, findet mittlerweile zudem einige Anbieter für eBook-Flatrates, die euch gegen eine monatliche Pauschale oder sogar kostenlos digitalen Lesestoff bieten, soweit das Auge reicht.

eBook-Flatrates in Deutschland: Die besten Anbieter - Angebot, Preis, Vergleich
Bildquelle: Ebook and old books on Table via Shutterstock.

Dank steigender Absatzzahlen von Kindle, Tolino Shine und Co. wächst auch die Nachfrage nach eBook-Flatrates in Deutschland. Doch was bieten die All you can read-Dienste? Das Prinzip ist bei allen Anbietern gleich: Ihr könnt im Rahmen der Flatrate eBooks ausleihen und auf verschiedenen Geräten lesen, behalten dürft ihr die digitalen Werke in der Regel nicht.

eBook-Flatrates im Überblick: Skoobe

  • Bereits seit 2010 gibt es den eBook-Anbieter Skoobe, der eBooks als Flatrate präsentiert.
  • Für 9,99 € monatlich könnt ihr so viele eBooks ausleihen, wie ihr wollt.
  • Das Angebot umfasst derzeit über 80.000 verschiedene Bücher in digitaler Form.
  • Bücher können je Flatrate-Account auf maximal zwei verschiedenen Geräten gelesen werden.
  • Im Basic-Modell können Bücher zudem 24 Stunden lang offline gelesen werden, z. B. in der Bahn oder im Flugzeug.
  • Nach Ablauf der Zeit müsst ihr kurz online sein und könnt danach wieder ohne Internetverbindung weiterlesen.
  • Im Plus-Modell für 14,99 € können Bücher sogar 30 Tage lang offline gelesen werden.
  • Im Angebot finden sich keine Rausschmeißer, sondern durchaus spannende Werke, die auch in den Bestsellerlisten zu finden sind.
  • Einen kostenlosen Probemonat für die eBook-Flatrate gibt es leider nicht.
  • Eine Kündigung ist aber jederzeit bis zwei Tage vor Ablauf eines Monats möglich, so dass ihr im ersten Monat ruhigen Gewissens in das Angebot hineinschmökern könnt.
  • Lesen könnt ihr die ausgeliehenen eBooks unter anderem auf einem Kindle-Fire, iPhone, iPad und Android-Smartphones, sowie –Tablets.

Zur Skoobe Anmeldung *

eBook-Flatrates in Deutschland: Kindle Unlimited

Auch der Branchenriese Amazon bietet seit Oktober 2014 mit Kindle Unlimited eine eigene Flatrate für eBooks an.

  • Der Onlinehandelsgigant verspricht einen Zugang zu über 700.000 eBooks auf dem Kindle und weiteren Android- und iOS-Geräten dank zusätzlicher App.
  • Auch bei Amazon bezahlt ihr 9,99 € monatlich für die Flatrate.
  • Den ersten Monat könnt ihr , um euch so einen Eindruck von den angebotenen Büchern zu verschaffen.
  • Auch hier ist eine Kündigung jederzeit möglich.
  • Maximal könnt ihr zehn eBooks gleichzeitig ausleihen.
  • Genauso wie bei Skoobe können Bücher auf verschiedenen Geräten gelesen werden.
  • Die Apps synchronisieren euren Lesestand, so dass ihr ein Buch auf dem Kindle anfangen und am Android-Smartphone dann an der zuletzt gelesenen Stelle weiterlesen könnt.

kindle-unlimited-kostenlos

Flatrate für digitale Bücher: Onleihe

Ein weiterer Online-Anbieter, bei dem ihr eBooks per Flatrate ausleihen könnt, ist die Onleihe. Dort stehen derzeit rund 190.000 geschriebene Werke zur Auswahl. Das Angebot der Onleihe richtet sich nach den örtlichen Stadtbibliotheken, es wird daher ein gültiger Bibliotheksausweis der teilnehmenden Bibliothek vorausgesetzt.

  • Bücher aus der Onleihe können am Tablet, eBook-Reader, Smartphone etc. geselesen werden.
  • Das Ausleihen der Bücher ist kostenlos.
  • Allerdings weist die Onleihe Parallelen zur „echten“ Bibliothek auf: Ist ein eBook einmal ausgeliehen, steht dieses anderen Interessenten in der Ausleihzeit nicht zur Verfügung.
  • Zwar kann ein eBook vorgemerkt werden, allerdings ist bei begehrten Titeln mit einer unerträglichen langen Wartezeit zu rechnen.
  • Ursache hierfür sind Lizenzgründe.
  • In der Regel können Bücher bis zu 14 Tage ausgeliehen werden.
  • Je nach Bibliothek variiert die Anzahl der eBooks, die gleichzeitig gelesen werden können.

onleihe-apponleihe-app

Onleihe
Entwickler: divibib GmbH
Preis: Kostenlos
Onleihe (AppStore Link)
QR-Code
Onleihe
| Preis: Gratis

Readfy: Kostenlose E-Book-Flatrate

Relativ neu auf dem eBook-Flatrate-Markt ist readfy. Im Gegensatz zu Amazon und Skoobe gibt es hier keine monatliche Gebühr, der Zugang zu den Büchern steht tatsächlich kostenlos zur Verfügung. Einen kleinen Haken hat die Gratis-Flatrate allerdings: Das Angebot refinanziert sich durch Werbung. Aus diesem Grund können Bücher derzeit auch nur online gelesen werden, schließlich werden die Werbeeinblendungen aus dem Internetgeholt. Ein Offline-Modus sei allerdings bereits für 2015 geplant. Readfy könnt ihr mit den entsprechenden Apps auf Android und iOS lesen.

  • Kostenlos, Finanzierung durch Webung
  • Bücher unbegrenzt ausleihen.
  • Keine Einschränkung auf maximale Geräteanzahl
  • Aktuell sind rund 25.000 Bücher verfügbar
  • Auch, wenn das Angebot kostenlos ist, findet man ihr dennoch diverse Bestseller und Klassiker der Weltliteratur, die man gelesen haben muss.

eBooks nach dem Flatrate-Modell lesen – lohnt sich das? Das Fazit findet ihr auf der nächsten Seite.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • HWMonitor

    HWMonitor

    Der HWMonitor Download zeigt euch Lüftergeschwindigkeit, Spannung und Temperatur von Hardware-Komponenten eures Computers an.
    Marvin Basse 2
  • Dashlane

    Dashlane

    Der kostenlose Passwort Manager Dashlane verwaltet eure Login-Daten von Webseiten wie Amazon, Google oder Ebay. Aus dem Programm heraus öffnet ihr die entsprechende Webseite und Dashlane loggt euch automatisch ein.
    Robert Schanze
  • Mp3tag

    Mp3tag

    Mit dem Mp3tag Download bekommt ihr ein kostenloses Programm, das es euch ermöglicht, auf einfache Musikdateien Tags hinzuzufügen sowie diese zu bearbeiten.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link