iPubsoft: Software entfernt DRM von E-Books

commander@giga

Anbieter von E-Books schotten ihre Werke nach wie vor via Digital Right Management (DRM) von Konkurrenzgeräten ab - sehr zum Ärger zahlreicher Kunden. Die Entfernung entsprechender Software ist für den Endanwender zumeist kompliziert. Der kommerzielle Anbieter iPubsoft möchte nun Abhilfe schaffen.

Irgendein Hardwarekrieg tobt immer. In den 80ern war es VHS vs. Betamax, im letzten Jahrzehnt die Blu-Ray vs. HD-DVD. Auch schon einige Jahre kämpfen nun verschiedene E-Book-Formate um die Vorherrschaft am Markt. Dort tummeln sich nicht nur zahlreiche Hardwareanbieter, sondern diese setzen auch noch auf jeweils eines der verschiedenen E-Book-Formate, die um Etablierung kämpfen: Amazons Kindle, PDF, ePub, NOOK, Mobipocket und was es sonst noch so gibt. Und sie alle schotten sich mit eigenen DRM-Lösungen von der Konkurrenz ab, um die Kunden an sich zu binden. Für diese ist die Lage mittlerweile relativ unübersichtlich, zumal man ein einmal gekauftes E-Book vielleicht über viele Jahre und hardwareunabhänging behalten möchte. Wie ein richtiges Buch eben.

Rein moralisch mag man sich daher im Recht sehen, den Kopierschutz zu entfernen. Dass dies nicht großflächig geschieht, liegt daran, dass die Systeme teilweise sehr ausgeklügelt sind. Zwar gibt es für einige E-Book-Tools wie Calibre Plug-ins, die DRM entfernen können. Diese sind jedoch nicht allmächtig, und andere Lösungen, die im Netz kursieren, setzen fundierteres IT-Wissen voraus, als wohl die meisten E-Book-Leser mitbringen.

Eine echte Marktkücke, dachten sich wohl auch die Entwickler des Softwarehauses iPubsoft: Dieses ist nun angetreten, um mit einfach zu bedienender Software das DRM diverser Anbieter zu knacken. Angeboten wird die Windows-Software bislang für 6 verschiedene E-Book-Formate. Die einzelnen Programme kosten jeweils ca. 30 Dollar, sind aber auch als Demoversionen erhältlich, die bis zu drei mal genutzt werden können.

Bemerkenswert ist das Angebot in mehrlei Hinsicht. Zum einen wagt sich iPubsoft als einer der ersten Kopierschutzknacker ganz offensiv auf den Markt. Er agiert nicht versteckt und arbeitet schlicht für den Ruhm, sondern möchte mit einer einfachen Lösung ganz legal Geld verdienen. Zum anderen wirft dies natürlich auch Fragen zur Legalität des Ganzen auf. iPubsoft agiert auf dem US-Markt, wo spätestens seit dem Digital Millenium Copyright-Act auch hier strenge Copyrightregeln in dem Bereich gelten. Andererseits räumt die „Fair Use“-Klausel zumindest dem Endanwender zahlreiche Rechte ein. Und wenn das DRM verhindert, dass ein E-Book ausgedruckt werden kann, hat man hier sicher eine gute Argumentation für die Legitimität solcher Knacksoftware.

In Deutschland gilt seit 2007 der umgangssprachlich „Hackerparagraph“ genannte §202c StGB, der die Bereitstellung von Software untersagt, die geeignet ist, wirksame Kopierschutzmechanismen zu umgehen. Die Lage ist hierzulande also relativ eindeutig. Inwieweit sich der Handel mit der Software dadurch unterbinden lässt, ist unklar. Ebenso, ob es bereits einen Kopierschutzknacker für den Kopierschutzknacker gibt, der die kommerzielle Verbreitung ohnehin untergraben würde.

DownloadiPubsoft

Software zur einfachen Entfernung von DRM auf E-Books.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Video DownloadHelper für Firefox

    Video DownloadHelper für Firefox

    Mit Video DownloadHelper könnt ihr Mediendateien aller Art von Webseiten bequem herunterladen, wobei das Add-on nicht auf bestimmte Videoportale beschränkt ist, sondern von beliebigen Webseiten Videos herunterlädt.
    Marvin Basse 1
  • Tor Browser Bundle

    Tor Browser Bundle

    Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau. Mit dem Tor Browser Bundle Download bekommt ihr den Standardbrowser zum Nutzen des Tor-Netzwerks.
    Jonas Wekenborg 3
* Werbung