Nach der Zustimmung der SPD steht der großen Koalition nichts mehr im Wege, genauso wie ihren Plänen. Neben der Schaffung von attraktiveren Bedingungen für Videospiel-Entwickler will sich die GroKo ebenfalls dafür einsetzen, dass E-Sport zu einer offiziellen Sportart erklärt wird. DFB-Chef Reinhard Grindel ist strikt dagegen. E-Sport sei für ihn kein richtiger Sport.

 
eSport
Facts 
eSport
FIFA 18 - Unser Test zur Fußballsimulation Abonniere uns
auf YouTube

Im Interview des WESER-Strands (ab 42:35) kritisierte der DFB-Chef die Pläne der GroKo. „Ich glaube, dass die größte Konkurrenz für die Frage „Kommen Kinder und Jugendliche zu uns in die Sportvereine?“ gar nicht Handball, Basketball oder andere Sportarten sind, sondern wirklich das Befassen mit digitalen Endgeräten. Ich glaube, das ist eine absolute Verarmung“, sagte Grindel.

Der DFB-Chef hat auch eine klare Meinung zu Sportspielen wie FIFA 18. „Zum Sport gehört, dass man einen direkten Kontakt hat zu denen, mit denen man Sport betreibt, dass der Sport eine soziale Funktion hat, die eben in der Gemeinschaft ausgeübt wird. Und deshalb noch einmal: Fußball gehört auf den grünen Rasen. E-Sport ist für mich kein Sport“, so Grindel.

Er hält die E-Sport-Pläne der GroKo für „absurd“ und hofft, dass sie scheitern. „Ich wäre dafür, dass die Politiker sich lieber für die Vereine, die es schwer genug haben, einsetzen, deren Arbeit zu erleichtern, das Ehrenamt zu erleichtern und nicht der Unterhaltungsindustrie Steuervorteile zu schaffen.

Lass dich vom Zocken nicht abhalten! Und wenn dir das Geld bei FIFA 18 fehlen sollte, diese Elf hilft dir immer aus der Patsche:

Während der DFB-Chef jetzt so negativ gegenüber Videospielen eingestellt ist, ist es interessant zu wissen, dass er vor seiner Zeit als Präsident des Deutschen Fußballbundes 14 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages war. Zusammen mit anderen Politikern rief er 2007 sogar den Deutschen Computerspiel-Preis ins Leben. Stimmst du ihm zu oder widersprichst du seiner Meinung?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).