The Stand (Serie): Besetzung, Handlung, Trailer, Deutschlandstart & Stream

Marco Kratzenberg

Nach schlechten Verfilmungen von Stephen Kings Bestseller „The Stand“ hat sich nun offensichtlich der US-TV-Sender CBS entschieden, aus dem Stoff eine Serie mit voraussichtlich 10 Episoden zu machen. Was bis jetzt bekannt ist, erfahrt ihr hier.

Der Regisseur des „New Mutants“-Spin-offs, Josh Boone, soll die erneute Verfilmung des Romans angehen und daraus eine Serie mit 10 Stunden Laufzeit drehen. Im Streaming-Bezahl-Sender „CBS All Access“ wird sie dann zuerst ausgestrahlt werden.

Eigentlich wollte er ja einen Kinofilm daraus machen, doch CBS war diese Idee zu teuer und zu wenige erfolgversprechend. Doch nun, Jahre nach den ersten Verhandlungen, kommt offenbar Bewegung in die Sache.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Horrorfilme 2018: Top 9 der Kino-Schocker des Jahres.

The Stand als Serie – kann das funktionieren?

Grundsätzlich ist es eigentlich keine schlechte Idee, aus der 1.500 Seiten starken Romanvorlage von Stephen King eine Serie zu machen. Schließlich hat King in seinen Storys genügend Feinheiten und Nebenschauplätze, um daraus interessante Geschichten zu bauen.

1994 hat man ja schon einmal versucht, den Horror-Plot auf die Bildschirme zu bringen. Stars wie Gary Sinise, Miguel Ferrer, Molly Ringwald, Rob Lowe und Miguel Ferrer stellten dem Film „Das letzte Gefecht“ genügend Star-Potential zur Verfügung, aber die Kritik fand das Projekt eher lächerlich.

„Gestorben wird mit Pathos und schmerzverzerrtem, grüngefärbtem Gesicht; am Ende stapft ein Überlebender durch ein Leichen-Stillleben. Leider ist das Ganze auch blutleer und phantasielos in Szene gesetzt und bleibt oft beliebig wirkende Episoden-Aneinanderreihung.“

TV Spielfilm

Ihr sucht die besten Horrorfilme? Wir haben da ein paar Tipps für euch…

Besetzung

In so einem frühen Stadium gibt es natürlich noch keine handfesten Aussagen zur Besetzung von The Stand. Angeblich war Matthew MacConaughey als Darsteller von Randall Flagg im Gespräch. Immerhin hatte er dieser Figur auch schon in „Der dunkle Turm“ Leben eingehaucht. Aber vermutlich hat ihm dieser Flop wenig Lust auf eine Neuauflage gemacht.

Möglicherweise, so hoffen zumindest die Fans, wird Meister Stephen King uns mit einem Cameo-Auftritt erfreuen. Doch bis es soweit ist – und mit der Erstausstrahlung wird nicht vor 2020 gerechnet – muss in dem Projekt noch eine Menge geklärt werden. Und 2019 soll erst einmal Boones aktuelles Projekt „New Mutants“ in die Kinos kommen.

Wir halten euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

* gesponsorter Link