Coole Kammerspiele: 6 minimalistische Filme, die maximal gut sind

Timo Löhndorf 8

KAM_NichtAuflegen

Nicht Auflegen
2002 / Regie: Joel Schumacher

Mit seinen mehr als 8 Millionen Einwohnern ist New York sicher einer der unwahrscheinlichsten Orte für ein Kammerspiel. Regisseur Joel Schumacher hat es trotzdem geschafft, Manhattan für seinen Protagonisten als Insel zu inszenieren.

Der schmierige PR-Mensch Stu (Colin Farrell) ist kein besonders nobler Mensch, er lügt, betrügt und trägt viel zu auffällige Hemden unter seinem Sakko. Doch eines Tages, als er sich in seiner Stamm-Telefonzelle einfindet, von der er hübsche junge Frauen anruft, erhält er eine kostenlose und höchst effektive Lektion. Ein Scharfschütze, der sich in den Häuserschluchten New Yorks verschanzt hat, hat ihn im Visier. Per Telefon hält der unbekannte Schütze den Protagonisten im Griff und führt ihn an den Rand der Verzweiflung und weit darüber hinaus.

„Nicht Auflegen“ mag den Begriff Kammerspiel etwas dehnen, aber hier wird aus kaum mehr als zwei Männern und einem Telefonat ein spannender und kurzweiliger Film geschnitzt, der auf jeden Fall zu empfehlen ist.

-

KAM_Buried

Buried
2010 / Regie: Rodrigo Cortés

Manch andere Filme auf der Liste nehmen sich Freiheiten, „Buried“ vom Spanier Rodrigo Cortés tut das nicht. Ryan Reynolds spielt Paul Conroy, einen Amerikaner, der im Irak arbeitet. Er wird von örtlichen Unruhestiftern entführt, in einem provisorischen Sarg eingesperrt und lebendig begraben. Mit einem Handy und einer Taschenlampe muss er versuchen, sich aus der Todesfalle zu befreien. In den 90 Minuten des Films sehen wir dabei ausschließlich Ryan Reynolds, die Kamera verlässt den Sarg nie.

„Buried“ ist wohl die radikalste Interpretation des minimalistischen Kammerspiels. Obwohl ihm nur ein einziger Schauspieler zur Verfügung steht, inszeniert Cortés ein spektakuläres Rennen gegen die Zeit, bei dem der Zuschauer nicht selten die Luft anhält. Der unterschätzte Reynolds gibt die beste Leistung seiner bisherigen Karriere und macht „Buried“ zu einem Ausnahmefilm in jeder Hinsicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • ProSieben Fun empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    ProSieben Fun empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Der Name ist bei dem Pay-TV-Sender „ProSieben Fun“ Programm: Mit jeder Menge Sitcoms und Comedy-Shows gibt es hier vor allem etwas für die Lachmuskeln. Im Abendprogramm darf es dann aber auch etwas actionlastiger werden. Wie ihr Pro7 Fun empfangen und im TV oder per Live-Stream sehen könnt, erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann
  • Sat.1 Emotions empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Sat.1 Emotions empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Wie der Name schon sagt, bietet der Pay-TV-Sender „Sat.1 Emotions“ vor allem große Gefühle mit einer Extraportion Herzschmerz, aber auch die eine oder andere Serien-Premiere findet hier statt. Wie ihr Sat.1 Emotions empfangen und so im TV oder per Live-Stream sehen könnt, erklären wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • Neu auf Netflix – Juli 2019: Alle Film- und Serien-Neuheiten

    Neu auf Netflix – Juli 2019: Alle Film- und Serien-Neuheiten

    Auch wenn rein quantitativ im Juli ein paar Serien weniger auf Netflix landen, kann qualitativ keine Rede von einem Sommerloch sein. Wenn draußen wieder die Hitzewelle tobt, könnt ihr euch mit den neuen Serien und Filmen auf Netflix im Juli 2019 im (hoffentlich) wohltemperierten Wohnzimmer abkühlen.
    Thomas Kolkmann 25
* Werbung