MidnightInParis

Der Exot der Liste, denn in „Midnight in Paris“ geht es nicht vordergründig über die Liebe zwischen zwei Menschen. Der Protagonist Gil, der mit seiner Verlobten nach Paris reist, verliebt sich Hals über Kopf in die Stadt, oder um genau zu sein, in die Stadt während der 1920er.

Eines Nachts schlendert der Schriftsteller Gil leicht angetrunken durch die Straßen der französischen Hauptstadt. Um Punkt Mitternacht wird er von einem Auto abgeholt und direkt in die 20er gefahren, wo er mit Ernest Hemingway, F. Scott Fitzgerald und anderen großen Vorbildern rumhängen kann. Angetrunken von der Zeitreise kehrt der Nostalgiker Gil jede Nacht in die Vergangenheit zurück und lernt neben attraktiven Frauen und exzentrischen Künstlern auch sich selbst kennen.

„Midnight in Paris“ ist Woody Allens bester Film der letzten Jahre und ist ein wundervolles Portrait eines Tagträumers, den seine Liebe auf den richtigen Weg führt.

Bilderstrecke starten(50 Bilder)
Nostalgie TV: 50 Kinderserien der 90er zum „Durchzappen“

LostInTranslation

2. Lost in Translation - Zwischen den Welten (Lost in Translation)

Seit Jahren zählt „Lost in Translation“ zu meinen Lieblingsfilmen. Es geht um Bob Harris, einen alternden Schauspieler, der für einen Werbedreh nach Tokio fliegt. Im Hotel trifft er auf Charlotte, eine junge Amerikanerin, die mit ihrem Mann nach Japan gereist ist.

In einem fremden Land finden die beiden einsamen Seelen, die sich sonst womöglich nicht beachtet hätten, zueinander und navigieren sich gegenseitig durch die vielen Fragen, die das Leben ihnen vor die Füße wirft. „Lost in Translation“ ist die perfekte Geschichte einer Liebe über zwei Generationen, die Beide brauchen aber nicht haben dürfen. Gefilmt in hypnotischen Bildern vor der schwindelerregend bunten japanischen Kulisse ist der Film bis oben hin voll mit magischen Momenten.

„Midnight in Paris“ (Blu-Ray) kaufen
„Midnight in Paris“ (DVD) kaufen
„Lost in Translation - Zwischen den Welten“ (DVD) kaufen